← ZurückReleasesReleases

Autor/-in

Jens
Im Stadtmagazin Kreuzer war irgendwann kein Platz mehr für die viele gute elektronische Musik aus Leipzig. Also hat Jens im Sommer 2009 frohfroh gegründet.

Tags

Teilen

Various Artists „Polyrhythmic Series 3“ (SVS Records)

18. Dezember 2013 / Kommentare (1)

Im Sommer startete die Polyrhythmic-Serie um die Selbstversorgersound-Crew. Die Trilogie ist nun vollständig.

Im Gegensatz zum zwischenzeitlich erschienen zweiten Teil auch wieder mit zwei Leipziger Beiträgen. Zaquoir und Lukas Rabe gehören ja mit zu einer Gruppe von Producern, die sich ab und an zusammen auf irgendeiner Alm treffen und gemeinsam produzieren.

Bei dieser Reihe steht die Club-Dynamik im Mittelpunkt, in einem polyrhythmischen Sinne. Die beiden Leipziger Zaquoir und Lukas Rabe gehen dieses Mal jedoch weitaus geradliniger heran – ganz anders als bei der ersten Ausgabe. Geradlinig ist natürlich auch relativ zu sehen.

Beide verfolgten bisher einen experimentellen bis jazzigen Ansatz und der schwingt weiterhin mit. Nur wird er von den stärker betonten Bassdrums und den aufgeräumten Arrangements überdeckt. Lukas Rabe gefällt mir mit seinem „Piano a queue“ im Remix von Maxim Wolzyn etwas besser.

Wahrscheinlich, weil die Bassdrum ganz leicht schlingert und die Sounds klarer ausfallen. Zaquoir shuffled sich langsam und voller Rauschen hoch, bleibt hinten raus dann aber im Loop hängen. Interessant, wie sehr beide den offenporigen Minimal-Sound bespielen. Ein wenig frühnostalgisch fühlt sich das an. Zaquoir ist übrigens auch gerade mit einem Podcast-Mix zu hören.

SVS Records Website

CommentComment

  • Matthias / 24. Januar 2014 / um 21:43
    http://mindgrubaudio.com/polyrhythmic-series-3-svs-records/

RelatedRelated

Signalstoerung „S“ (Hymen Records) / „IDR“ (Inner Demons Records)

ReleasesReleases / 05. Dezember 2018 / Kommentare (0)
Kalt, schwerfällig, intensiv: Das Debüt-Album von Signalstoerung ist dieses Jahr erschienen.

Credit 00 ‎presents „The Cosmic Funk Collection“ (Bordello A Parigi)

ReleasesReleases / 04. Dezember 2018 / Kommentare (0)
Sehr funky: Credit 00 präsentiert vier Tracks abseits der geraden Bassdrum.

Syncboy „Aufnahme Koch EP“ (Lustpoderosa) / „Pracht live Tapes #1“

ReleasesReleases / 03. Dezember 2018 / Kommentare (0)
Fast verpasst: Dieses Jahr gab es zwei neue Veröffentlichungen von Syncboy.
zum Seitenanfang scrollen