← ZurückReleasesReleases

Autor/-in

Christoph
Christoph mag es, wenn es breakig und verspielt klingt. Nicht zu gerade. Als Kid Kozmoe legt er auch auf. Und heimlich produziert er eigene Tracks. Aber pssst.

Tags

Teilen

Zweimal Dancehall mit Colonel Mustard’s

24. November 2015 / Kommentare (0)

Zum Ende des Jahres meldet sich nochmal Jahtari zu Wort. Nicht nur die fantastische LP von Roger Robinson und die Killah Tape-12″ veröffentlichte das Label vor einem halben Jahr. Mit Colonel Mustard’s wurde 2015 außerdem eine Plattform für Dancehall-lastigeren Sound geschaffen. Pünktlich zur Vorweihnachtszeit erscheinen nun die dritte und vierte 7″ des Sub-Labels.

Wieder erwarten uns hier jeweils ein Riddim von Naram und Disrupt, auf denen jamaikanische Dancehall-DJs ihre Vocals beisteuern. Auf „See Di Bobo Dread“ (Katalognummer 3) stammen sie von Junior Cat, bei „Chatty Mouth Defeat“ (Nummer 4) von Reverend Danny Dread. Beide sind schon länger seit den Achtzigern im Geschäft und haben ihr Handwerk nicht verlernt. Wie schon bei den ersten beiden Singles befinden sich die Dub-Versionen auf den B-Seiten. Im Grunde ist das natürlich in erster Linie Material für alle Dancehall-Selectas da draußen, die Bedarf an hochenergetisch pumpenden Riddims haben. Besonders lang sind diese nicht, was die Tunes umso Rewind-tauglicher macht. Aber auch für alle Dancehall-Laien taugen beide Singles wie ein Vitamin-Schock gegen die winterlichen Wetter-Zumutungen.

Wenn ihr noch nachträgliche Weihnachtsgeschenke für eure Soundsystem-Homies sucht – euer Geld dürfte hier optimal angelegt sein.

Jahtari Website
Mehr zu Jahtari bei frohfroh

CommentComment

    RelatedRelated

    Inter Gritty „Laponia Space Project“ (Controlled Violence)

    ReleasesReleases / 20. Juni 2019 / Kommentare (0)
    Am 14.06. erschien die Laponia Space Project EP auf dem in Leipzig und Melbourne ansässigen Label Controlled Violence. Künstler Inter Gritty reflektiert seine Herkunft mit klangbildlichen Eindrücken aus der schwedischen Landschaft.

    Panthera Krause „Genki Girl“ (Riotvan)

    ReleasesReleases / 27. Mai 2019 / Kommentare (0)
    Wenige Wochen vor dem Riotvan-Geburtstag erschien Panthera Krauses „Genki Girl“- EP am 3. Mai auf dem Leipziger Label.

    Review, Review: Tinkah, Relapse, WaqWaq Kingdom und Kontrapunkt

    ReleasesReleases / 27. April 2019 / Kommentare (0)
    Es passiert sehr viel in Leipzig und wir hängen notorisch mit den Reviews hinterher. Einige Veröffentlichungen möchte ich daher im Schnelldurchlauf vorstellen.
    zum Seitenanfang scrollen