← ZurückLifeLife

Autor/-in

Jens
Im Stadtmagazin Kreuzer war irgendwann kein Platz mehr für die viele gute elektronische Musik aus Leipzig. Also hat Jens im Sommer 2009 frohfroh gegründet.

Tags

Teilen

dance dance with us – Mod.Civil „Aphex Dreams“

02. Februar 2016 / Kommentare (0)

Übernächsten Freitag ist es soweit – unsere #supportfrohfroh-Party findet statt. Zur Einstimmung präsentieren wir einen exklusiven Mod.Civil-Track.

Das Duo wird am 12. Februar bei uns eines seiner mittlerweile seltener gewordenen Live-Sets spielen – zum Aufwärmen zu Hause haben wir mit „Aphex Dreams“ einen bislang unveröffentlichten Track von Mod.Civil bekommen, den ihr euch ab sofort als Free Download auf eure Player ziehen könnt.

„Aphex Dreams“ steht für die ruhigere, vertracktere Seite von Mod.Civil, wie sie auch auf der „Distanz“-EP auf Ortloff zu hören war – wir sind sehr happy damit und freuen uns auf das Live-Set im Pferdehaus.

Außerdem bei der „dance dance with us“-Party: Good Guy Mikesh als DJ, Kali Avaaz, Westlake & Hayter, Robyrt Hecht & Kid Kozmoe sowie Tico. Die Party ist Teil unserer erfolgreichen Crowdfunding-Kampagne vom letzten Herbst. Ein paar Tickets sind darüber bereits weggegangen, es wird aber natürlich eine Abendkasse geben mit der ihr uns nochmals unterstützen könnt.

Facebook-Check-in hier
Mod.Civil Facebook
Alles zu Mod.Civil bei frohfroh

CommentComment

    RelatedRelated

    Heute leider nicht – II

    LifeLife / 15. März 2019 / Kommentare (0)
    Teil II unserer neuen Kolumne von Antoinette Blume und einem anonymen Gastautor ist online. Dieses Mal geht es um lange Wochenenden, die häufig Donnerstag beginnen und erst Montag enden.

    Put On Your Dancing Shoes Part II – Hip Hop Dance

    LifeLife / 22. Februar 2019 / Kommentare (0)
    Der zweite Teil unserer Reihe Put On Your Dancing Shoes ist (endlich) online. Dieses Mal geht es um Hip Hop Dance.

    Heute leider nicht

    LifeLife / 15. Februar 2019 / Kommentare (2)
    Ein Gastautor schreibt über Rausch, Unerbittlichkeit, Krankmelden am Montag und die Clubszene. Eine subjektive Wahrnehmungsgeschichte.
    zum Seitenanfang scrollen