← ZurückLifeLife

Autor/-in

Jens
Im Stadtmagazin kreuzer war irgendwann kein Platz mehr für die viele gute elektronische Musik aus Leipzig. Also hat Jens im Sommer 2009 frohfroh gegründet.

Links

Teilen

Sunday Groove – frohfroh-Edition

11. Dezember 2016 / Kommentare (0)

Letzten Sonntag durfte ich beim „Sunday Groove“ auf Radio Blau das Wochenende musikalisch ausklingen lassen. Hier der Mitschnitt der frohfroh-Edition.

Eigentlich sollte es nur um entspannte elektronische Musik gehen, doch irgendwie wollte ich es dann doch an thematischen Rahmen von frohfroh knüpfen. Und so gab es eine Stunde lang Musik aus Leipzig oder veröffentlicht von lokalen Labels. Danke sehr an Anja für die Einladung, es hat viel Spaß gemacht.

Hier der Mitschnitt:

Und hier die Tracklist:

DJ bwin „Cash Out“ (First Second Label)
Steppin‘ Wolf „Try It (Drei)“ (Mana-All-Nite)
Mod.Civil „Aphex Dreams“
Kator „Connor“ (Defrostatica)
Timoka „Sundowner“ (Holger Records)
Lake People „They’re Singing“ (Permanent Vacation)
Throwing Shade „Mystic Places“ (Ominira)
Things From The Basement „View From The Window“ (Kann Records)
Robyrt Hecht „A Gust Of Phosphor“
Crooks + Lovers „Close“ (O*RS)
Perm „Untitled“ (Shtum)
Mix Mup „Bungalow“ (Hinge Finger)

CommentComment

    RelatedRelated

    Kassettentäter x Nokogiribiki x Gleichlaufschwankung

    LifeLife / 14. Februar 2017 / Kommentare (0)
    Zwei Leipziger Radio-Sendungen beschäftigen sich mit dem Kassetten-Unterground in Ost und West.

    Behind the scenes – Think-Festival

    LifeLife / 11. Februar 2017 / Kommentare (0)
    Sachen packen, zum Open Air an den See fahren und tanzen, ist ja eher Teil des easy life. Das Open Air zu organisieren und durchzuführen, dagegen ein richtiger Act. Eine kurze Behind the scenes-Doku über das Think-Festival zeigt es.

    Dance like it’s ok – Style Wild Weekender

    LifeLife / 08. Februar 2017 / Kommentare (1)
    In Clubs wird getanzt, klar. Doch gerade auf den House- und Techno-Floors scheint sich eine gewisse Monotonie breit gemacht zu haben. Dass es auch anders geht, ist bei den Style Wild Battles zu erleben.
    zum Seitenanfang scrollen