← ZurückReleasesReleases

Autor/-in

Jens
Im Stadtmagazin Kreuzer war irgendwann kein Platz mehr für die viele gute elektronische Musik aus Leipzig. Also hat Jens im Sommer 2009 frohfroh gegründet.

Links

Tags

Teilen

Various Artists „Murray Cy Edits Part 1“ (Sign Bit Zero)

03. Januar 2017 / Kommentare (0)

Im Dezember brachte sich Sign Bit Zero noch einmal in Erinnerung – mit schroffen und darken Edits von Murray Cy.

Da ist Sign Bit Zero im letzten Jahr ein sehr überzeugender Start geglückt. Drei faszinierend-verstörende EPs, dazu ein Tape nebenher, das bereits zum Sammlerstück avancierte. Zuletzt kam Murray Cy mit sechs Edits zum Zuge. Aus Glasgow ist er und scheint bestens verdrahtet zum New Yorker L.I.E.S.-Label, bei dem im letzten September die Debüt-EP herauskam. Mit Contort Yourself betreibt er auch selbst ein DIY-Label.

Musikalisch ist die neue Platte erneut eine Reise in die frühen 1980er, hin zum Post Punk, frühen Industrial und Wave-Pop. Die Band-Namen hinter den Original-Tracks sagen mir alle nichts, ein paar Discogs-Klicks verraten aber, dass es sich um Kassettenalben um 1983 handelt, aus denen mehr als 30 Jahre später einzelne Tracks ausgegraben wurden.

Auch wenn sich bei Youtube die Original-Tapes in voller Länge hören lassen, werden in den Sounds die Underground-Assoziationen sofort wachgerüttelt.

Der Russ alter Kohlenkeller, das Rauschen und Leiern verschollener Tapes.

Die Radikalität, der Aktionismus, alles scheint tief in der DNA dieser Stücke verankert. Und dies macht auch die Edits von Murray Cy so anziehend. Sicher auch, weil er behutsam entschlackt, nicht per se einen neuen Vibe entstehen lässt.

Was bei Sign Bit Zero ebenfalls immer wieder großartig ist: Der Mut zum Experiment, zum Schroffen, zum Obskuren, zum Imperfekten. Natürlich wird hier auch eine gehörige Koketterie im Spiel sein, eine Wehmut des Zuspätgeborenseins, doch bisher agiert Sign Bit Zero mit seinen Platten und Artworks extrem selbstbewusst in seiner Nische.

CommentComment

    RelatedRelated

    Rustre „Still Afraid of Heights“ (ThinkLoud)

    ReleasesReleases / 15. Mai 2018 / Kommentare (0)
    Ok, dieses Album ist ein klassischer Fall von: untergegangen. Der Fotograf Gregor Barth hat es durch seine Foto-Doku aber nochmals hervorgeholt – hier also eine verspätete Vorstellung.

    Neu neu: Frische Musik von Salomo, Schmeichel und WaqWaq Kingdom

    ReleasesReleases / 26. April 2018 / Kommentare (3)
    Vary, Defrostatica und Jahtari begrüßen mit neuen 12"-Veröffentlichungen den Sommer.

    Album-Backstock x Q1

    ReleasesReleases / 12. April 2018 / Kommentare (0)
    Die letzten drei Monate waren gute Album-Monate – acht Elektronik-Alben aus Leipzig können wir vorstellen.
    zum Seitenanfang scrollen