← ZurückLifeLife

Autor/-in

Kathi & Jens
Manchmal widmen sich Kathi und Jens auch zusammen einem spannenden Thema. So wie hier.

Teilen

Gesucht: neue Mitmacher/-innen bei frohfroh

16. Januar 2017 / Kommentare (2)

Du magst frohfroh, gehst gerne in Leipzig feiern und interessierst dich für elektronische Musik? Dann mach mit bei uns. Wir suchen Verstärkung!

frohfroh lebt von seinem kleinen Team aus Leipziger Musikliebhabern, die ehrenamtlich Musik-Rezis schreiben, Interviews führen und wöchentlich die besten House- und Technopartys der Stadt zusammen suchen. Wir würden uns gern ein wenig vergrößern und suchen eine/n Mitmacher/-in für unsere regelmäßig Blogarbeit.

Was wir bieten:

– Kein Geld, aber eine Mission
– Zugang zu neuer elektronischer Musik aus Leipzig
– Kreative und journalistische Projekte zu Musik- und Subkulturthemen
– Wenn Du magst: eine Praktikums- / Mitarbeitsbescheinigung

Was Du bietest:

– Ein paar Stunden Zeit pro Woche
– Selbstständiges und zuverlässiges Arbeiten
– Viel Idealismus für ein Non-Profit-Projekt

Wofür wir Unterstützung suchen:

– Redaktion der Ausgehtipps. Du weißt genau, wo es am Wochenende hingeht? Wir werden dich lieben!
– Wortredaktion. Du kennst die Leipziger Musikszene und schreibst gern? Yeah!

Was du jetzt tun solltest:

Schick uns deine nicht allzu förmliche Bewerbung an: dance@frohfroh.de. Wenn Du journalistische Arbeitsproben oder einen Blog hast, pack alles mit in die Mail.

Wir freuen uns auf dich!

CommentComment

  • Jens / 16. Januar 2017 / um 23:24
    Was ist das für 1 Bewerbung?
  • Paul Philip Saase / 16. Januar 2017 / um 22:18
    Hi, i bims der Paul. Hätte Lust und Zeit euch zu unterstützen.

    Grüße

RelatedRelated

„Artists“ #2 – Rustre

LifeLife / 15. Mai 2018 / Kommentare (0)
Gregor Barth hat sich mal wieder mit seiner Kamera in das Studio eines Leipziger Musikers geschlichen – und er brachte uns damit Rustre in den Fokus. Hier der zweite Teil unserer „Artists“-Foto-Serie.

Slave to the Rhythm in der Residenz

LifeLife / 02. Mai 2018 / Kommentare (0)
Die Performance „Slave to the Rhythm“ vom Choreograf Hermann Heisig setzt sich derzeit mit der Verbindung von Musik und Bewegung auseinander. Als akustische Quelle holte er sich Kassem Mosse dazu. In dieser Woche gibt es die Aufführung nochmals zu sehen.

Produce like a pro – Workshop mit Neonlight

LifeLife / 10. April 2018 / Kommentare (1)
Selbst Musik produzieren ist seit Ableton, Maschine etc. scheinbar so leicht wie nie. Nicht alles erschließt sich dabei beim ersten Ausprobieren. Neonlight starten deshalb eine eigene Workshop-Reihe und geben ihr Wissen weiter.
zum Seitenanfang scrollen