Duktus ”Stick And Move“ (Resistant Mindz)

Autor: Jens / Datum: 23. Juli 2013
23DiJuli

Oh, Resistant Mindz wieder. Und wieder diese vertrackte Leichtigkeit. Duktus präsentiert neue Tracks. Auf Kassette.

”Dub Up“ hieß das wunderbar dubbig-schiebende Debüt von Duktus. Rund anderthalb Jahre liegt das zurück. Das ”Stick And Move“-Tape ist eigentlich ein Album im Skizzenformat. Leicht ineinander gemixt hat Duktus fünfzehn eigene Tracks zusammengestellt, die perfekt in den Resistant Mindz-Vibe passen.

Und der lebt ja von dem Wagnis eine Ausgeglichenheit zu transportieren, die nie anbiedernd oder fad klingt. Auch Duktus legt sich in den Fluss und lässt sich mitnehmen – oder ist er selbst der Fluss?

Seine instrumentalen HipHop-Beat-Verästelungen bekommen durch die warmflächigen Synth-Chords ein abendliches Schimmern. Manchmal erinnern die Stücke an die skizzierte Poesie von Illustrationen.

Die A-Seite liegt mir einen Tick mehr, vielleicht weil sie etwas spleeniger ist. Aber eigentlich bleibe ich die gesamten 40 Minuten bei Duktus. Wer das Tapedeck längst zur Wertstoffhof gebracht hat, kann auch auf die digitale Variante via Bandcamp zurückgreifen. Ohne Knistern und Seite wechseln dann.

Resistant Mindz Website
Mehr zu Resistant Mindz bei frohfroh

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*