← ZurückReleasesReleases

Autor/-in

Jens
Im Stadtmagazin kreuzer war irgendwann kein Platz mehr für die viele gute elektronische Musik aus Leipzig. Also hat Jens im Sommer 2009 frohfroh gegründet.

Tags

Teilen

Clara Park „Tilia Place“ (Resistant Mindz)

03. November 2014 / Kommentare (0)

Ranko und Duktus sind Clara Park – und sie haben mit „Tilia Place“ einen Soundtrack für ebenjenen Ort produziert.

Super unaufgeregt. Denn natürlich könnte unter solch plakativen Namen auch eine Menge Park-Sommer-BBQ-Kitsch entstehen. Die Lässigkeit bildet aber das Grundrauschen dieser EP.

Überhaupt, was für ein Duo: Ranko gehört zu den großen Leipziger Entdeckungen der letzten zwölf Monate, Duktus hat sein Feingefühl für warmen und subtilen Instrumental-HipHop bereits auf mehreren EPs bewiesen.

Zusammen kommt mehr Soul und Pop rein. Beiläufig eingestreut in HipHop-, Trap- und Downbeat-Arrangements. Viel Wärme, viel angenehme Leichtigkeit. Mit kleinen Wendungen und gut dosierten Längen innerhalb der Tracks, die der durchaus drohenden Gefälligkeit entgegenwirken.

Zwei musikalische Handschriften verschmelzen hier. „Better Believe“ und „Flooded Boots“ sind meine Hits. Auf Bandcamp gibt es die EP for free oder zu einem selbst bestimmbaren Wert. Und ein Video zu „Better Believe“ obendrein.

Nachtrag: Die tolle erste EP war mir ganz entfallen. Clara Park haben sie noch einmal bei Soundcloud hochgeladen.

Resistanz Mindz Website
Clara Park Soundcloud
Mehr zu Resistant Mindz bei frohfroh

CommentComment

    RelatedRelated

    Credit 00 „Game Over“ (Uncanny Valley)

    ReleasesReleases / 24. März 2017 / Kommentare (0)
    Nach CVBox veröffentlicht mit Credit 00 ein weiterer, aktuell in Leipzig lebender Producer sein erstes Album auf Uncanny Valley. Und es ist eine Ode an die alte Gaming-Kultur.

    2006 Suv „Cross Carbon Epitaph“ (Modern Trips)

    ReleasesReleases / 17. März 2017 / Kommentare (0)
    Still war es um Modern Trips geworden. Doch 2017 scheint wieder einiges zu passieren. Eine Ambient-EP beendet die Pause.

    V.A. „Magnetband – Experimenteller Elektronik-Underground DDR 1984-1989“ (Bureau B)

    ReleasesReleases / 16. März 2017 / Kommentare (0)
    Kassettentäter-Nachschlag: Einige Underground-Perlen aus der DDR gibt es nun als Compilation.
    zum Seitenanfang scrollen