← ZurückReleasesReleases

Autor/-in

Christoph
Christoph mag es, wenn es breakig und verspielt klingt. Nicht zu gerade. Als Kid Kozmoe legt er auch auf. Und heimlich produziert er eigene Tracks. Aber pssst.

Tags

Teilen

Killah Tape & Dis Side Ah Town

27. Mai 2015 / Kommentare (0)

Von Jamaika via Leipzig in den Orbit: Unbeirrt trägt Jahtari weiter seinen Anteil am Dancehall-Universum bei. Aktuell mit einer neuen EP und einem neuen Album.

Dabei knüpft die „Killah Tape EP“ an die Dancehall-Tunes des neu gegründeten Sub-Labels Colonel Mustards an: Vocals von Junior Roy, Colonel Maxwell, Peter King und Asher Senator begleiten die Riddims des dänischen Duos Maffi.

„Bad Memory“ ist dabei eine Art Cover-Version des gleichnamigen Stücks von 1985, auf dem sich Peter Kirn originell mit der eigenen (vermutlich Cannabis-bedingten) Konzentrationsschwäche lyrisch auseinandersetzt. Für alle, die aufgrund derselbigen nur schwer auf die Texte achten können, hat Disrupt zwei der Riddims als Dub-Versionen überarbeitet. Auf jeden Fall schönes Futter für die Soundsystems.Etwas mehr Aufmerksamkeit verlangt das Album „Dis Side Ah Town“ von Roger Robinson, der als Teil von King Midas Sound besser bekannt sein sollte. Anstelle von The Bug stammen die Riddims hier aber von Disrupt und orientieren sich stärker an klassischem Dub. Unglaublich, wie gut Robinsons vorgetragene Dub-Poetry sich mit den Instrumentals ergänzen.

Das Album ist von den Riots in London 2011 inspiriert, die Robinson miterleben durfte. Entsprechend ernst fallen auch die Lyrics aus, die das Leben in Brixton beschreiben und wahrscheinlich den Ursachen der Riots auf den Grund gehen.

Zwischenzeitlich wird das Album bei „It Soon Come“ regelrecht beklemmend, endet aber mit positiveren Vibes bei „Wheel And Come Again“. So oder so, um die Texte zu Verstehen lohnt es sich, „Dis Side Ah Town“ mehmals zu hören.

Vielleicht ist das die thematisch ernsthafteste Platte auf Jahtari überhaupt – für mich gehört sie derzeit zu einer der besten des Labels. Für alle, die von Roger Robinson mehr hören wollen, sei auf seine Download-Ecke auf seiner Website sowie sein weiteres Solo-Projekt Horsedreamer verwiesen. Und ein tolles Video gibt es.

Zum Vorhören bitte hier und hier lang.

Jahtari Website
Mehr zu Jahtari bei frohfroh

CommentComment

    RelatedRelated

    Rustre „Still Afraid of Heights“ (ThinkLoud)

    ReleasesReleases / 15. Mai 2018 / Kommentare (0)
    Ok, dieses Album ist ein klassischer Fall von: untergegangen. Der Fotograf Gregor Barth hat es durch seine Foto-Doku aber nochmals hervorgeholt – hier also eine verspätete Vorstellung.

    Neu neu: Frische Musik von Salomo, Schmeichel und WaqWaq Kingdom

    ReleasesReleases / 26. April 2018 / Kommentare (3)
    Vary, Defrostatica und Jahtari begrüßen mit neuen 12"-Veröffentlichungen den Sommer.

    Album-Backstock x Q1

    ReleasesReleases / 12. April 2018 / Kommentare (0)
    Die letzten drei Monate waren gute Album-Monate – acht Elektronik-Alben aus Leipzig können wir vorstellen.
    zum Seitenanfang scrollen