← ZurückReleasesReleases

Autor/-in

Jens
Im Stadtmagazin kreuzer war irgendwann kein Platz mehr für die viele gute elektronische Musik aus Leipzig. Also hat Jens im Sommer 2009 frohfroh gegründet.

Tags

Teilen

Zwei Herzensangelegenheiten

30. März 2011 / Kommentare (0)

Heute erscheinen zwei EPs, die wieder einmal das spannende Verhältnis zwischen Vinyl und Digital aufzeigen. FM Musik legt eine neue digitale EP nach, Good Guy Mikesh & Filburt bringen in Eigenregie drei Tracks auf Platte heraus, die bisher nur digital erhältlich waren.

Wuttig & Reuter „T B Tight“ (FM Musik)

One-Sided hieß es früher, wenn nur ein Track auf die Platte gepresst wurde – meist war es ein Hit sondergleichen, der schnell raus musste. Auch wenn EPs im digitalen Vertrieb keine physische Begrenzung haben, so ist eine 1-Track-EP doch noch immer eine selbstbewusste Ansage.

Entsprechend hoch gehen die Erwartungen an Wuttig & Reuters „T B Tight“. Das Stück beginnt als solides Deep House-Stück mit voran marschierender Bassdrum. Solide im besseren Sinne, dennoch habe ich das Gefühl, dass sich diese eigene, etwas antiquierte FM Musik-Deepness mit den letzten EPs mehr und mehr im zeitgenössischen House-Sound wiederfindet.

Den obligatorischen Rave-Verweis können sich Wuttig & Reuter aber nicht verkneifen. Zur Mitte hin türmt sich ein mächtiger, leicht bedrohlicher Break auf. „Hier muss noch was richtig Fettes rein“, so könnte es Studio neben Frankman als Producer geheißen haben. Und es ist fett, weniger wäre aber mehr gewesen.

ORS-1500-Good-Guy-Mikesh-FilburtGood Guy Mikesh & Filburt / Marbert Rocel „O*RS 1500“ (O*RS 1500)

Good Guy Mikesh & Filburt wollten ihre „Ours“ EP auf We Love This nicht nur digital sehen. Das Hamburger Label wollte aber nicht selbst pressen und so bringen Mikesh & Filburt ihre beiden krautigen Disco-Hymnen „Ours“ und „Midnight“ noch einmal auf einem auf 300 Stück limitierten White Label heraus.

Auf der B-Seite findet sich zudem noch der Remix von Marbert Rocels „Love Me“, den Compost Records auch nur digital veröffentlichte. In verschiedenen Streams schaffte es der Remix auf mehr als 15.000 Plays. Insofern ist ihm das rote Vinyl (siehe oben) mehr als vergönnt. Und nebenbei haftet dieser Platte der wunderbare Touch einer verwirklichten Herzensangelegenheit an.

Wuttig & Reuter Myspace
FM Musik Website
Good Guy Mikesh & Filburt Facebook
Mehr zu Wuttig & Reuter bei frohfroh
Mehr zu FM Musik bei frohfroh
Mehr zu Good Guy Mikesh & Filburt bei frohfroh

CommentComment

    RelatedRelated

    Rustre „Still Afraid of Heights“ (ThinkLoud)

    ReleasesReleases / 15. Mai 2018 / Kommentare (0)
    Ok, dieses Album ist ein klassischer Fall von: untergegangen. Der Fotograf Gregor Barth hat es durch seine Foto-Doku aber nochmals hervorgeholt – hier also eine verspätete Vorstellung.

    Neu neu: Frische Musik von Salomo, Schmeichel und WaqWaq Kingdom

    ReleasesReleases / 26. April 2018 / Kommentare (3)
    Vary, Defrostatica und Jahtari begrüßen mit neuen 12"-Veröffentlichungen den Sommer.

    Album-Backstock x Q1

    ReleasesReleases / 12. April 2018 / Kommentare (0)
    Die letzten drei Monate waren gute Album-Monate – acht Elektronik-Alben aus Leipzig können wir vorstellen.
    zum Seitenanfang scrollen