← ZurückReleasesReleases

Autor/-in

Jens
Im Stadtmagazin Kreuzer war irgendwann kein Platz mehr für die viele gute elektronische Musik aus Leipzig. Also hat Jens im Sommer 2009 frohfroh gegründet.

Tags

Teilen

Duktus „Dub Up“ (Resistant Mindz)

23. November 2011 / Kommentare (3)

Die Resistant Mindz-Crew legt sich mächtig ins Zeug. Vor kurzem ein echtes Mix-Tape. Für dieses Jahr ist noch ein Vinyl-Album geplant. Vorab erschien aber noch eine Net-EP von Duktus.

„Dub Up“ heißt sie und sie ist zugleich ein Remix-Projekt, bei dem der Titel-Track im Mittelpunkt steht. Im Original ist „Dub Up“ ein zurückgelehntes Stück Deepness, die in den Sounds galant zwischen Downbeat und Dub changiert. Klassisch und schnörkellos. Die filigranere Arbeit liegt im Beat. Der schleppt sich langsam aber scharf akzentuiert voran. Ebenso mit Hall aufgeladen wie die Sounds und das Vocal-Sample. Zum Schluss hin wird er kurz noch einmal geradliniger.

Und wenn man die darauf folgenden Remixe hört, dann ist „Dub Up“ eine gute Grundlage, um eine spezifische Atmosphäre auszunuancieren. Die ganze EP bleibt denn auch in ihrer dichten, leicht runter gedimmten Stimmung. Glenn Astro ist mit gleich zwei Mixen dabei. Einmal sehr elegisch und verschwommen, einmal dub-technoider. Swede:Art kommt nicht etwa aus Schweden, sondern aus Österreich. Und sein Mix ist der offensivste auf der ganzen EP. Breakig in den Beats, leicht ravig in den Fanfaren-Chords. Und dann noch Cleast Intwood aus Berlin. Kantiger ist seine Version, und er geht am spielerischsten mit dem Vocal um.

Eine sehr angenehme und stimmige EP. Und das kostenlos bei Bandcamp zum Download.

Resistant Mindz Website
Mehr zu Resistant Mindz auf frohfroh

CommentComment

  • Heinrich / 24. November 2011 / um 23:04
    übrigens, das »vocal-sample« ist duktus selbst!
  • Jens / 24. November 2011 / um 16:55
    Super. Hat geklappt. ;-)
  • Heinrich / 24. November 2011 / um 16:50
    kaufe ein ZWEI ;) und schreibe es um-

    "Glenn Astro ist mit gleich Mixen dabei"

    Glenn Astro ist gleich MIT ZWEI Mixen dabei

RelatedRelated

Review, Review: Tinkah, Relapse, WaqWaq Kingdom und Kontrapunkt

ReleasesReleases / 27. April 2019 / Kommentare (0)
Es passiert sehr viel in Leipzig und wir hängen notorisch mit den Reviews hinterher. Einige Veröffentlichungen möchte ich daher im Schnelldurchlauf vorstellen.

Update, Update: Yuyay Records und Robyrt Hecht

ReleasesReleases / 25. April 2019 / Kommentare (0)
Eine neue 12" auf Yuyay sowie diverse Kollaborationen von Robyrt Hecht gibt es im Review.

Homesick „Burnout 2099 EP“ (Defrostatica)

ReleasesReleases / 06. April 2019 / Kommentare (0)
Seit ein paar Wochen ist das zehnte Release auf Defrostatica erhältlich.
zum Seitenanfang scrollen