← ZurückReleasesReleases

Autor/-in

Jens
Im Stadtmagazin kreuzer war irgendwann kein Platz mehr für die viele gute elektronische Musik aus Leipzig. Also hat Jens im Sommer 2009 frohfroh gegründet.

Tags

Teilen

Klinke Auf Cinch „Highs & Hills“ (Analogsoul)

28. November 2012 / Kommentare (2)

Da ist es also, das neue Klinke Auf Cinch-Album. Irgendwie geisterte es durch den bandeigenen Blog ja schon wochenlang im Hinterkopf.

Auf Releasing A Record dokumentierten Klinke Auf Cinch den Entstehungsprozess des Albums, nachdem die Band mit den Studioaufnahmen fertig ist. Spannend zu lesen und ein permanentes Grundrauschen aufbauend. Jetzt sind die zwölf neuen Stücke da. Wobei „Lentis“ schon als Zwischen-Single im Sommer 2011 veröffentlicht wurde. Drei Jahre sind vergangen seit dem Debüt „Palumar“. Und es hat sich eine Menge getan.

Klinke-Auf-CinchEin großer Reifeprozess, so pathetisch dies klingen mag. Aber es zeichnet „Highs & Hills“ ganz klar aus. Die Art wie Klinke Auf Cinch mit den Sounds umgehen, wie sie die stilistische Offenheit kanalisieren und wie sie in all den Ambitionen eine gewisse Gelassenheit ausstrahlen. In den weich gezeichneten Farben und dem organischen Sound-Ansatz sind die Thüringer musikalische Nachbarn von von den anderen Ur-Thüringern Marbert Rocel. Passend also auch, dass genau sie „Highs & Hills“ neulich remixten.

Es ist ebenso Pop, eingebettet zwischen Electronica und House, mit Trompete, Gitarre und filigran gesetzten Beats. Durch den Gesang von Martin Hansmann wird die Pop-Note allerdings nicht so ausgereizt wie bei Marbert Rocel. Wo dort die Wohligkeit auch schon mal über die Strenge schlägt, bleibt hier mehr Understatement.

Toll ist der Pop-Einschlag immer dann, wenn man nicht unbedingt mit ihm rechnet. „Depart“ startet als Slo-House-Stück und switcht dann um. Auch bei „Hunter“ gibt es solche Gegenläufe. Und ja: „Highs & Hills“ ist ein amtlicher Hit. Nebenbei: Analogsoul hatte ein verdammt gutes Jahr.

Klinke Auf Cinch Website
Analogsoul Website
Mehr zu Analogsoul bei frohfroh

CommentComment

  • Klinke auf Cinch – Release Release | itsours.de / 30. November 2012 / um 19:38
    [...] ihr den Artikel zur morgigen Party in Erfurt gelesen habt. Bei frohfroh gibt es jedenfalls schon den passenden Einblick dazu. Unserer folgt [...]
  • analogsoul blog » video // HIGHS AND HILLS / 28. November 2012 / um 16:11
    [...] zum LIVE SPIELEN hier und wer noch gar nichts von releasingarecord gehört hat, guckt hier rein. ne hammer-rezension von FROHFROH ist auch frisch [...]

RelatedRelated

Yamaoka „Knuckle Ball“ / „December Sky“ (Minor)

ReleasesReleases / 19. November 2017 / Kommentare (0)
Ein Künstler, zwei 7"-Platten, vier Tracks: Ein neues Release des Minor Label ist da. Oder sind es zwei?

Jimmi Hendrik „Tausendsassa“ (Ascending Branch)

ReleasesReleases / 15. November 2017 / Kommentare (0)
Sweet Reissue – die „Tausendsassa“-EP holt die dancefloor-bekannte Perle „Acerbic Sweetness“ mit Lovestory-Attitüde wieder hervor.

November-Musik

ReleasesReleases / 07. November 2017 / Kommentare (0)
Es ist November, Zeit zum Verkriechen, Zeit für Kopfhörerausflüge  – natürlich auch für ausgedehnte Clubnächte. Für ersteres haben wir vier passende EPs und Alben aus Leipzig.
zum Seitenanfang scrollen