← ZurückReleasesReleases

Autor/-in

Jens
Im Stadtmagazin kreuzer war irgendwann kein Platz mehr für die viele gute elektronische Musik aus Leipzig. Also hat Jens im Sommer 2009 frohfroh gegründet.

Tags

Teilen

Sable Sheep „Keep It Rough“ (Moon Harbour Recordings)

19. Februar 2013 / Kommentare (0)

Eine rasante Release-Taktung legt Moon Harbour mit seinem Digital-Ableger vor. Zwei Wochen nach Philip Bader kommt die nächste EP.

Sable Sheep – schwarzes Schaf, nee, ein schwarzes Schaf ist er nicht. Jüngster Teil des Moon Harbour-Booking-Rosters dafür. Nach drei EPs auf Be As One kamen jetzt vier Tracks eben auf Moon Harbour heraus. Und was sofort auffällt sind der füllig-basslastige Sound und die für Moon Harbour ungewohnt deutlichen Rave-Schwingungen.

Zwei doch sehr eindringliche Stücke hat Sable Sheep parat. „Keep It Rough“ mit seinem filigranen Piano-Interlude in der Mitte und den schiebenden Rave-Chords zum Schluss hin. So klar gebaut, aber durch die wunderbar rollende Bassline irgendwie deep geerdet. Bei „All The Devils Are Here“ ist die Floor-Ansage noch unmissverständlicher, aber auch etwas düsterer.

Unglaublich, wie Sable Sheep einerseits die Bässe hier hochpumpt, andererseits aber die Bodenhaftung behält. Nur einmal hakt es: Der leiernde Chord bei „Myrrh And Blood“ klingt doch sehr nach versteckter Euro-Dance-Kraftmeierei der Neunziger.

Und es gibt eine aktuelle Ausgabe des Moon Harbour-Radios mit Sable Sheep. Hier entlang.

Moon Harbour Website
Sable Sheep Facebook
Mehr zu Moon Harbour bei frohfroh

CommentComment

    RelatedRelated

    Ranko „Hedonism“ (Tieffrequent)

    ReleasesReleases / 24. Februar 2017 / Kommentare (0)
    Ein Sound, der grenzenlos scheint, der keine Linien zieht, wenn keine notwendig sind. Welcome Rankos „Hedonism“.

    Barnt „If She Says She Is A Healer, She Is A Healer“ (Holger Records)

    ReleasesReleases / 22. Februar 2017 / Kommentare (0)
    Zwei Jahre nachdem Barnt auf Holger „Moonland“ von Dream Weapons geremixed hat, erscheint nun dort eine EP von dem Kölner DJ, Producer und Label-Betreiber.

    Akmê „Connwax 04“ (Connwax Records)

    ReleasesReleases / 05. Februar 2017 / Kommentare (0)
    Mehr als zwei Jahre nach der letzten Platte gab es kürzlich ein neues Lebenszeichen von Connwax. Mit einem Link ins Berliner ://about blank.
    zum Seitenanfang scrollen