← ZurückReleasesReleases

Autor/-in

Jens
Im Stadtmagazin Kreuzer war irgendwann kein Platz mehr für die viele gute elektronische Musik aus Leipzig. Also hat Jens im Sommer 2009 frohfroh gegründet.

Tags

Teilen

Sabb & Cuartero „Don’t Kill My Vibe“ (Moon Harbour Recordings)

02. Juli 2013 / Kommentare (0)

Moon Harbour arbeitet am digitalen Release-Fließband – nicht einmal zwei Wochen nach der Sable Sheep-EP kommt etwas Neues.

Von Sabb & Cuartero, aus dem Kosovo bzw. Spanien stammen beide und sie waren bisher hauptsächlich solo unterwegs. „Don’t Kill My Vibe“ und „Front Or Back“ haben die beiden gemeinsam produziert. Und wieder sind es die Vocals, die alles reißen sollen. Nach der zuletzt offensiven Ansage von Sable Sheep klingt diese EP aber weit gedämpfter.

Eher darauf ausgelegt, ein smoothes Afterhour-Level zu halten. Der EP-Titel spricht es ja sogar aus. Irgendwie toll in der klanglichen Ausgeglichenheit, aber doch auch schrecklich langweilig. Chris Wood & Meat ziehen den Vibe dann aber doch leicht an, ohne ihn aber natürlich zu killen.

Parallel zu Sabb & Cuartero veröffentlichen Moon Harbour gerade auch eine CD-Compilation von Channel Zoo, einem Label- und Party-Veranstalter-Hybriden, das den jüngeren UK-House-Sound nach Ibiza holt. Wohl recht erfolgreich, dabei aber musikalisch weniger auf die großen Floors schielend.

Drei Vinyl-EPs hat Channel Zoo bereits selbst herausgebracht. Für Moon Harbour wurde ein Ausschnitt des 2012-Closing-Sets von Michael James mitgeschnitten. Tracks von Traumprinz, Dana Ruh, Axel Bomann und Kerri Chandler sind in dem Set verwoben. Eine erstaunliche Zusammenarbeit.

Moon Harbour Recordings Website
Mehr zu Moon Harbour bei frohfroh

CommentComment

    RelatedRelated

    zum Seitenanfang scrollen