← ZurückReleasesReleases

Autor/-in

Jens
Im Stadtmagazin Kreuzer war irgendwann kein Platz mehr für die viele gute elektronische Musik aus Leipzig. Also hat Jens im Sommer 2009 frohfroh gegründet.

Tags

Teilen

Boytalk „FDF Soul #2“ (FDF Soul)

10. August 2013 / Kommentare (0)

Oh, wann gab es eigentlich zuletzt etwas neues von Boytalk? Auf einem Sublabel von Freund der Familie gibt es aber Neues.

Wenn ich es richtig überblickt habe, ist die „FDF Soul #2“ sogar die erste reine Artist-EP von Boytalk. Bei demselben Ableger der Berliner Freund der Familie erschien im letzten Jahr schon eine Split-EP mit Klinke Auf Cinch.

Auf der aktuellen Platte werden die Leipziger House-Fäden dicht zusammen gehalten: neben den zwei Boytalk-Tracks sind auch Remixe von Luvless und Marbert Rocel dabei.

Boytalk stehen ja für eine verspielte Deep House-Auslegung. Den leichten Disco-Hedonismus mit ironischem Charme zelebrierend. „Macadamia Blue“ kommt in der Hinsicht aber doch überraschend spannungsarm daher – zumindest auf den weiten Strecken. Vielleicht ging es Boytalk um das Aufräumen, um die Essenzen, um das Erwachsenwerden.

Der eigentliche Charme klingt da nun versteckter. Auch „Men U At The Do“ ist viel klassischer arrangiert. In sehr weicher, warmer und angenehmer Weise.

Luvless entschleunigt und lässt etwas mehr glitzern, Marbert Rocel arbeiten mit einer loopigen Spannung und fädeln noch ein Saxofon mit rein. Aber so richtig kriegen sie mich alle nicht, es ist wohl zu schön alles.

Die ersten 150 Platten der Auflage kommen übrigens in rot-marmoriertem Vinyl und Siebdruckcover.

Boytalk Website
Freund der Familie Website
Mehr zu Boytalk bei frohfroh

CommentComment

    RelatedRelated

    zum Seitenanfang scrollen