← ZurückReleasesReleases

Autor/-in

Jens
Im Stadtmagazin Kreuzer war irgendwann kein Platz mehr für die viele gute elektronische Musik aus Leipzig. Also hat Jens im Sommer 2009 frohfroh gegründet.

Tags

Teilen

Throwing Shade „Mystic Places / Lights“ (Ominira)

07. Oktober 2013 / Kommentare (0)

Und wieder eine neue Nuance bei Kassem Mosses Label Ominira: wunderbar verschlungen-wehmütiger Soul.

„It’s all love and pain and sampling“, heißt es im kurzen Infotext zum Debüt von Throwing Shade. So simpel und pathetisch die Aufzählung klingen mag, sie trifft es exakt. Die beiden Stücke umarmen einen förmlich mit ihrer wehmütigen Wärme, die aus den hintergründigen Soul-Vocals und den dunkel verwobenen Synthesizer-Sounds hervorströmt.

Ein großer elegischer Mantel. Und das genaue Gegenteil von der ebenso oberflächlichen wie eindringlichen Emotionalität, wie sie gerade von Disclosure und anderen inszeniert wird.

Für Throwing Shade ist diese EP das Debüt. Die Londoner Produzentin hostet beim NTS Radio eine eklektische Sendung, die nach weitgehend ungehörter Musik aus verschiedenen Ecken der Welt sucht.

Bei „Mystic Places“ und „Lights“ ist dieser Geist latent herauszuhören. Es schwingt eine gewisse, verschleierte Folklore mit, die sich nirgendwo richtig verorten lässt. Höchst einnehmender „Cosmic R’n’B“, um noch einmal Ominira zu zitieren.

Throwing Shade Website
Ominira Website
Mehr zu Ominira bei frohfroh

CommentComment

    RelatedRelated

    zum Seitenanfang scrollen