← ZurückReleasesReleases

Autor/-in

Jens
Im Stadtmagazin Kreuzer war irgendwann kein Platz mehr für die viele gute elektronische Musik aus Leipzig. Also hat Jens im Sommer 2009 frohfroh gegründet.

Tags

Teilen

Natalie Luengo „Reawaken“ (Dubi Records)

21. Oktober 2013 / Kommentare (0)

Bei Soundcloud lässt sich schon länger das musikalische Schaffen von Natalie Luengo verfolgen. Jetzt kommt die erste EP.

Ich erinnere mich noch dunkel an ein Tech House-Duo namens Minded Rebels. Da gehörte Natalie Luengo mit dazu. Seit etwas mehr als einem Jahr scheint es nur noch solo weiterzugehen, wobei sie schon seit sieben Jahren selbst produziert. Ihr Soundcloud-Profil ist in der Zeit ordentlich gewachsen.

Meist habe ich auch reingehört und war jedoch von dem sich aufbäumenden Kitsch und dem immer währenden Synth-Bass-Schub irritiert. Möglicherweise ein Kalkbrenner-Einfluss. Auf ihrer ersten offiziellen EP bleibt es bei diesem Sound, der einerseits mit Rave-Elementen spielt, andererseits im Gesamten lieblich bleibt.

„Reawaken“ überraschte mich dann aber doch: denn das dicht verwobene Flirren trägt eine Unberechenbarkeit in sich, die sonst nur selten in Natalie Luengos Stücken zu hören ist. Leider unterbrochen von den Rave-Breaks.

„Sonnenstrahlengruesse“ ist aufgeräumter und in offensichtlicher Weise verträumter, ohne eben jene spannende Eigendynamik, die ein Soundgeflecht manchmal entwickeln kann. Auch hölzerner in den Sounds. Und Thomas Lizzara? Geht einmal mit dem Rave-Rasenmäher über „Reawaken“ drüber. Da steige ich bei dieser ersten EP aus.


Natalie Luengo Facebook

CommentComment

    RelatedRelated

    zum Seitenanfang scrollen