← ZurückReleasesReleases

Autor/-in

Jens
Im Stadtmagazin Kreuzer war irgendwann kein Platz mehr für die viele gute elektronische Musik aus Leipzig. Also hat Jens im Sommer 2009 frohfroh gegründet.

Tags

Teilen

Sable Sheep „Barricades EP“ (Moon Harbour Recordings)

15. Januar 2014 / Kommentare (0)

Moon Harbour startet mit einer neuen Sable Sheep-EP ins neue Jahr. Die erste von ihm auf Vinyl.

Ich weiß nicht genau was es ist, aber irgendwas zieht mich bei Sable Sheeps Stücken an. Obwohl sie weitgehend nahtlos in den cleanen und loopigen Moon Harbour-Sound reinpassen. Vielleicht ist es der minimal stärker wirkende Druck. Bei Sable Sheep ist alles etwas voluminöser.

Die super reduzierten Arrangements sorgen aber dafür, dass es sich nur selten in einen pumpenden Rave-Overkill hochschaukelt – wobei der Rave wohl tief in ihm schlummert. Und er arbeitet immer wieder mit langen, verschlungenen Vocal-Samples.

Besonders bei der neuen EP. „Cargo Room“ und „Barricades Of Nowhere“ – gemeinsam mit dem Argentinier Fosky entstanden – sind ganz entscheidend davon geprägt. Mit rollendem Bass dagegen „The Forgotten Ones“ – neben „Barricades Of Nowhere“ mein Favorit auf der EP.

Dan Drastic raut letzteren Track mit dezenter Acid-Note an. Im direkten Nebeneinander wird einem hier noch einmal mehr die dicke Bassdecke bewusst, die Sable Sheep über seine Stücke legt. „Cargo Room“ knüpft mir hingegen zu sehr an den Hit-Ansatz von „Upon Burning Skies“ an.

Es ist übrigens die erste Sable Sheep-EP, die bei Moon Harbour auf Vinyl erscheint – als Bonus ist „Upon Burning Skies“ auch noch einmal mit drauf.

Moon Harbour Recordings Website
Sable Sheep Facebook
Mehr zu Moon Harbour bei frohfroh

CommentComment

    RelatedRelated

    Nachtdigital MINT Vinyl-Compilation

    ReleasesReleases / 21. August 2019 / Kommentare (0)
    Gute Nacht Nachti. Der emotionalen Tragweite des letzten Nachtdigital-Festivals steht auch die Compilation um nichts nach.

    Release, Release: Kontakt.001

    ReleasesReleases / 03. Juli 2019 / Kommentare (0)
    "We believe in sounds. In noise. And in life" - mit Kontakt. (Kontaktpunkt) ist letztes Jahr ein neues Label in Leipzig geboren und nach drei Digitalreleases gibt es nun die erste Platte zu hören.

    Inter Gritty „Laponia Space Project“ (Controlled Violence)

    ReleasesReleases / 20. Juni 2019 / Kommentare (0)
    Am 14.06. erschien die Laponia Space Project EP auf dem in Leipzig und Melbourne ansässigen Label Controlled Violence. Künstler Inter Gritty reflektiert seine Herkunft mit klangbildlichen Eindrücken aus der schwedischen Landschaft.
    zum Seitenanfang scrollen