← ZurückReleasesReleases

Autor/-in

Jens
Im Stadtmagazin Kreuzer war irgendwann kein Platz mehr für die viele gute elektronische Musik aus Leipzig. Also hat Jens im Sommer 2009 frohfroh gegründet.

Tags

Teilen

Philip Bader „Edge Of Space“ (Moon Harbour Recordings)

02. April 2014 / Kommentare (0)

Moon Harbour geht wieder mehr auf Vinyl. So kommt auch Philip Bader aus der Digital-Reihe heraus.

Es ist die dritte EP des Berliners für Moon Harbour innerhalb eines Jahres – ein Kickstart in den Künstlerstamm also. Musikalisch ist alles klar dafür. Loopiger Tech House mit einigen schrägen Vocals und beiläufig eingestreuten Sounds.

Allerdings zieht Bader mit der „Edge Of Space“-EP das Rave-Level gehörig an. Soul-Vocal-Cuts, Orgel-Breaks, Vocoder-Preacher und sich offensiv hoch peitschende Arrangements. Gerade „Houserism“ setzt auch für Moon Harbour einen neuen, erschreckend plumpen Rave-Maßstab. Da gibt es längst nicht mehr nur die trippig-cleane Seite von Ibiza als Einfluss.

Von der Klarheit der Sounds her wäre „Still I Rise“ – entstanden zusammen mit Highgrade-Institution Daniel Dreier – mein Favorit. Leider kann sich das predigende Vocal in der Tonalität nicht recht zwischen eindringlicher Ernsthaftigkeit und zynischer Ironie entscheiden.

Moon Harbour Website
Philip Bader Facebook
Mehr zu Moon Harbour bei frohfroh

CommentComment

    RelatedRelated

    zum Seitenanfang scrollen