← ZurückReleasesReleases

Autor/-in

Jens
Im Stadtmagazin Kreuzer war irgendwann kein Platz mehr für die viele gute elektronische Musik aus Leipzig. Also hat Jens im Sommer 2009 frohfroh gegründet.

Tags

Teilen

Aaaron „SuperSingle“ (O*RS)

18. Juni 2014 / Kommentare (0)

Hits, Hits, Hits – mit einer neuen 10“-Reihe möchte sich O*RS darauf konzentrieren. Der Berliner Aaaron legt vor.

Zwei Seiten, zwei Tracks, ja, zwei Hits – so das SuperSingle-Konzept. Überhaupt ein schönes, kompaktes Vinyl-Format. Aaaron ist Berliner, bei O*RS nicht gänzlich neu. Auf der „1700“ remixte er Stereotypes „Keepin’ Me“. Was heißt Hit aber im O*RS-Kosmos? Noch pointierterer House mit mächtig raumgreifenden Soul-Vocal etwa.

Insofern ist „What I Got“ mit seiner predigenden Energie tatsächlich ein großer Schieber. Cool aber, wie Aaaron dem überpräsenten Vocal ein reduziertes Beat- und Sound-Gerüst zur Seite stellt. Das nimmt dem Ganzen die Plumpheit, die ja auch schnell bei einem Hit mitschwingen kann. Insofern alles richtig gemacht.

„Sticks & Stones“ setzt komplett auf Understatement, ein sehr klares und aufgeräumtes House-Stück mit extrabassgeladener Bassdrum und klassisch-deepem Rhodes-Chord. Gute Balance, guter Hit. Es soll demnächst schon mehr geben von diesen SuperSingles, meint Filburt.

O*RS Bandcamp
Aaaron Facebook
Mehr zu O*RS bei frohfroh

CommentComment

    RelatedRelated

    zum Seitenanfang scrollen