← ZurückReleasesReleases

Autor/-in

Jens
Im Stadtmagazin Kreuzer war irgendwann kein Platz mehr für die viele gute elektronische Musik aus Leipzig. Also hat Jens im Sommer 2009 frohfroh gegründet.

Tags

Teilen

Mac-Kee „Gomorra EP“ (Zwischenwelten)

05. August 2014 / Kommentare (0)

Mitte Juli schon kam die zweite Zwischenwelten-EP heraus. Wieder ausschließlich auf Vinyl mit Siebdruck-Cover.

Hinter den Kulissen hat es aber eine kleine Verschiebung gegegeben: ab sofort agiert Zwischenwelten als Sub-Label von Mac-Kees Dirtydrivesounds. Chris Manura veröffentlichte dort 2012 seine „Cube EP“.

Nun teilen sich die beiden die neue Zwischenwelten-Platte. Deren Label-Debüt überraschte ja Ende des letzten Jahren mit einem ungewohnt breakigen Manura-Stück. Dieses Mal ist er als Remixer von Mac-Kees sphärisch-schiebenden „Gomorra“ zu hören, einem eingedunkelten Tech-House-Stück mit Dudelsack-Break. Gewagt, aber doch beiläufig genug, um dem Folklore-Overkill ausweichen zu können.

Chris Manura hat da weniger Scheu. Er gibt den Harmonien und dem Sound an sich wesentlich mehr Raum. Wieder mit breakigem Beat zwar, aber insgesamt doch pathetischer und mit groß vibribrierender Bassline. Irgendwie wird mir da zuviel aufgefahren. Sicherhlich auch, weil bei „Aleph“ in der Überraschung soviel stimmte.


Zwischenwelten Website
Mac-Kee Facebook
Chris Manura Facebook
Mehr zu Chris Manura bei frohfroh

CommentComment

    RelatedRelated

    zum Seitenanfang scrollen