← ZurückReleasesReleases

Autor/-in

Jens
Im Stadtmagazin Kreuzer war irgendwann kein Platz mehr für die viele gute elektronische Musik aus Leipzig. Also hat Jens im Sommer 2009 frohfroh gegründet.

Tags

Teilen

Various Artists „Inhouse Vol. 6“ (Moon Harbour Recordings)

19. Dezember 2014 / Kommentare (0)

Moon Harbour beschließt das Jahr mit einer neuen Ausgabe seine „Inhouse“-Werkschau.

Die sechste „Inhouse“-Compilation ist das mittlerweile. Das Prinzip ist klar. Eine große Werkschau mit exklusiven neuen Tracks der Label-Künstler und einigen Freunden und Bekannten.

Durchaus überraschend: Ein Track von Barem. Von M_nus kannte ich ihn noch, doch richtig viel kam in den letzten Jahren nicht mehr von dem Argentinier. Das Wiederhören auf der „Inhouse 6“ ist jedoch eher fad.

Leider gilt dies auch für zweidrittel der restlichen elf Tracks. Moon Harbour ist nun länger ein Tech- als Deep House-Label. Jaja, Geschmacksache, jaja die Beatport-Charts.

In der Mitte aber, da gibt es ein Refugium an Reibung und Deepness. Belebt durch Marco Faraone, Luna City Express sowie in Ansätzen auch von Sven Tasnadi, Dan Drastic & Matthias Tanzmann und Sable Sheep. Beim Rest fehlen mir die Anknüpfpunkte. Mal wieder.

Moon Harbour Website
Mehr zu Moon Harbour bei frohfroh

CommentComment

    RelatedRelated

    Nachtdigital MINT Vinyl-Compilation

    ReleasesReleases / 21. August 2019 / Kommentare (0)
    Gute Nacht Nachti. Der emotionalen Tragweite des letzten Nachtdigital-Festivals steht auch die Compilation um nichts nach.

    Release, Release: Kontakt.001

    ReleasesReleases / 03. Juli 2019 / Kommentare (0)
    "We believe in sounds. In noise. And in life" - mit Kontakt. (Kontaktpunkt) ist letztes Jahr ein neues Label in Leipzig geboren und nach drei Digitalreleases gibt es nun die erste Platte zu hören.

    Inter Gritty „Laponia Space Project“ (Controlled Violence)

    ReleasesReleases / 20. Juni 2019 / Kommentare (0)
    Am 14.06. erschien die Laponia Space Project EP auf dem in Leipzig und Melbourne ansässigen Label Controlled Violence. Künstler Inter Gritty reflektiert seine Herkunft mit klangbildlichen Eindrücken aus der schwedischen Landschaft.
    zum Seitenanfang scrollen