← ZurückLifeLife

Autor/-in

Jens
Im Stadtmagazin Kreuzer war irgendwann kein Platz mehr für die viele gute elektronische Musik aus Leipzig. Also hat Jens im Sommer 2009 frohfroh gegründet.

Tags

Teilen

Wettbewerb für Filmmusik & Sounddesign 2015

03. Februar 2015 / Kommentare (1)

Zum vierten Mal sucht das Kurzfilm-Festival Kurzsuechtig in einem Wettbewerb herausragende Filmmusiker und Sounddesigner. Ein konkreter Film soll dafür vertont werden.

Um Musiker aus der mitteldeutschen Region geht es dabei. In diesem Jahr wird der noch unvertonte Kurzfilm „L(ich)t n(ich)t“ von Anastasia Blumberg zur Verfügung gestellt – sobald die Regularien erfüllt sind, wird der komplette Film zum Download bereitgestellt.

Ziel des Wettbewerbs ist nach wie vor aufzuzeigen, „welche reichhaltigen Klangkonzepte fernab von Mainstream-Produktionen möglich sind, wie vielschichtig Musikkomposition und Sounddesign das visuelle Medium aufgreifen oder kontrapunktieren und für neue Sichtweisen öffnen können.“

Bis zum 16. März 2015 können die Vertonungen eingereicht werden. Eine achtköpfige Jury wählt die besten Einreichungen aus. Der Hauptgewinn besteht aus einem zweitägigen Coaching von Leed:Audio, dem Studio von Neonlight und Wintermute. Der komplette Film mit klanglicher Vertonung wird am 11. April 2015 in der Schaubühne Lindenfels prämiert und aufgeführt.

Initiiert wurde der Wettbewerb 2011 übrigens von Fabian Russ – neulich war er im großen frohfroh-Interview.

Alle Informationen zum Wettbewerb für Filmmusik & Sounddesign gibt es hier.

Die drei besten Vertonungen aus dem Wettbewerb 2014 sind hier zu sehen:

CommentComment

  • Benjamin Küster / 04. Februar 2015 / um 10:50
    hallo FRXH- und kurzsuechtig Teams, ich freu mich den Film zu sehen und etliche Nachtschichten zu schieben :) Mit besten Grueßen, ben

RelatedRelated

zum Seitenanfang scrollen