← ZurückReleasesReleases

Autor/-in

Jens
Im Stadtmagazin Kreuzer war irgendwann kein Platz mehr für die viele gute elektronische Musik aus Leipzig. Also hat Jens im Sommer 2009 frohfroh gegründet.

Tags

Teilen

Afrikan Simba „Power In The Word“ (Jahtari)

14. September 2009 / Kommentare (0)

Es ist schon erstaunlich, wie international Jahtari mittlerweile aufgestellt ist. Mit Afrikan Simba greift nun einer der renommiertesten Londoner MC’s zum Mikro um zwei Tracks von Rootah zu veredeln.

Nivai Nduka, aus Nigeria stammend, steckt hinter Afrikan Simba. Und er gehört zu denjenigen Reggae-Dub-Aktivisten in London, die sich nicht einfach nur als MC die Nächte um die Ohren schlagen. Er ist ebenso einer der Betreiber von Großbritanniens erstem offiziell lizenziertem afrikanischen Radio – „The Voice Of Africa“. Und das Label Ayamba geht auch auf seine Kappe.

Auf der ersten Jahtari-Compilation war bereits ein Track mit ihm enthalten. Nun folgt eine ganze EP, produziert von Rootah. „Power Of The Word“ ist von seinem Vibe und dem spirituell aufgeladenen Vocals ziemlich klassisch. Doch hört man genauer auf die Sounds, klingen die alles andere als antiquiert.

Die „Power Version“ ist denn zwar nicht ganz instrumental, aber sie entwickelt einen weitaus fließenderen Flow, fast schon treibend. Irgendwie emanzipiert sich die Version auch mehr vom Roots-Sound. Vielleicht klingt sie deshalb auch etwas crisper. Das gilt auch für „Protect I“. Bei den Stücken von Rootah wird ziemlich deutlich, dass er zwischen der Vergangenheit und der Gegenwart des Dubs vermitteln möchte. Und er hat da eine tolle Mitte gefunden.

Afrikan Simba Myspace
Jahtahri Website
Mehr zu Jahtari bei frohfroh

CommentComment

    RelatedRelated

    zum Seitenanfang scrollen