← ZurückReleasesReleases

Autor/-in

Christoph
Christoph mag es, wenn es breakig und verspielt klingt. Nicht zu gerade. Als Kid Kozmoe legt er auch auf. Und heimlich produziert er eigene Tracks. Aber pssst.

Tags

Teilen

Neuigkeiten bei Modern Trips: Avbvrn, Glokkhom und Swisher Sweets

17. August 2015 / Kommentare (0)

Es ist gar nicht so einfach, die Aktivitäten rund um Modern Trips zu verfolgen. Nicht nur, dass sich das Klamotten- und Mixtape-Label an kryptischen Facebook-Einträgen erfreut, auch die Flyer-Ästhetik zu den eigenen Veranstaltungen spielt gern mit überbordernder Fülle. Ob es sich bei Left 110 und Trade Policy um Sublabels oder eher um eigenständige Projekte handelt, bleibt für mich auch unklar. Aber vielleicht ist das auch gar nicht wichtig.

Ganz frisch sind die beiden EPs „Achromatic“ und „Shoot Them Thangz 2015“ auf Left 110 erschienen. Der Frankfurter Produzent Avbvrn aus Frankfurt hat dabei aktuelle Hip Hop-Ableger wie Trap förmlich aufgesaugt und verpasst diesem eine düstere Grundstimmung. Natürlich rattern die Beats hier ebenso militant wie bei den Vorbildern aus den USA. Passend auch der Einsatz diverser Rap-Samples, die in den meisten Tracks eher im Hintergrund verbleiben.

Das ist gut umgesetzt, allerdings fehlt ein wenig die Abwechslung, wenn man die zwei EPs am Stück hört. Sicherlich geht es dabei eher darum, Beats zeitnah rauszuhauen, aber ich glaube, da könnte noch mehr passieren.

Ein doch sehr anderer, wenn auch ebenfalls düsterer Sound dafür auf Trade Policy: Industrial-beeinflusste Beats von Glokkohm erwarten uns auf dem fünfzig Minuten langen „Sweet Candy“. Dass der Titel des Tapes etwas irreführend ist, kann man schon in den ersten Sekunden des Snippets hören. Vielleicht ist es aber auch doppeldeutig gemeint, attackiert der verzerrte Sound unsere Ohren genauso aggressiv wie Zucker unsere Zähne.

Jedenfalls ist das die richtige Medizin für alle, denen lokale Releases in letzter Zeit zu harmonisch waren. Dabei ist das Tape abwechslunsgreich genug, dass es am Stück durchgehört werden kann. Das ist ja bei Noise und davon inspirierter Musik sonst nicht zwingend der Fall. Erst zum Ende testet Glokkhom mit dem höhnisch betitelten „Is It Enough“ nochmal unsere Belastbarkeit.

Aber es kann im Universum von Modern Trips auch deutlich entspannter zugehen: Für die kleine Mix-Serie „Swisher Sweets Display Unboxing Selection“ unternehmen Perm, OneTake und T.I.N. eine Reise in die Welt des Dub.

Avbvrn Facebook
Glokkhom Facebook
Modern Trips Website
Left 110 Website
Trade Policy Facebook
Mehr zu Modern Trips bei frohfroh

CommentComment

    RelatedRelated

    zum Seitenanfang scrollen