← ZurückReleasesReleases

Autor/-in

Christoph
Christoph mag es, wenn es breakig und verspielt klingt. Nicht zu gerade. Als Kid Kozmoe legt er auch auf. Und heimlich produziert er eigene Tracks. Aber pssst.

Tags

Teilen

Creep-E „If U Didn’t Know EP“ (L.e.f.t. 110)

08. Oktober 2015 / Kommentare (0)

Mit Creep-E gibt es einen weiteren Artist auf L.e.f.t. 110, der Beats für langsame Low Rider-Fahrten um den Block produziert. Im Vergleich zu Avbvrn aber eine Spur entspannter und auch abwechslungsreicher, verhallter, atmosphärischer. Acht Tracks gibt es davon auf der „If U Didn’t Know EP“, die auf Soundcloud zu finden ist.

Wer genau sich hinter Creep-E verbirgt, ist unklar. Aber vielleicht auch gar nicht so wichtig. Es sind Interpretationen von – ja, wie nennt sich das Ganze eigentlich? Drill-Hop? Dirty-South-Crunk? Irgendwo habe ich da mal einige Abfahrten auf der Hip Hop-Style-Autobahn verpasst.

Es fällt aber auf, dass Creep-E hier einige andere Einflüsse durchschimmern lässt, die die EP gut durchhörbar machen. Gerade der doch recht dicke Bass könnte durch britische Styles beeinflusst sein. Auch die sonst omnipräsenten Rap-Samples tauchen hier nur stellenweise auf.

Interessant, wie sich aber die heruntergepitchten R’n’B-Vocals in „I Wont B Afraid“ in den Kopf eingraben. Vielleicht ist hier noch Raum für viel mehr Experimente mit dieser Art von Beats.

Ich bin jedenfalls gespannt, wo bei L.e.f.t. 110 und Modern Trips die Reise noch so hingeht.

L.e.f.t. 110 Website
Mehr zu L.e.f.t. 110 bei frohfroh

CommentComment

    RelatedRelated

    zum Seitenanfang scrollen