← ZurückReleasesReleases

Autor/-in

Jens
Im Stadtmagazin Kreuzer war irgendwann kein Platz mehr für die viele gute elektronische Musik aus Leipzig. Also hat Jens im Sommer 2009 frohfroh gegründet.

Tags

Teilen

Ron Deacon „Ella Rosa“ (RDF Music)

29. Februar 2016 / Kommentare (0)

Fast ein Jahr nichts Neues mehr Ron Deacon gehört – sein mit Filburt betriebenes RDF-Label beendet die kleine Pause.

Doch Gitarre und Glöckchen, was ist da passiert? „Ella“ und „Rosa“ klingen für Ron Deacon arg lieblich und seicht. Zweimal die volle Emo-Breitseite. Bei „Ella“ eingebettet in eine ravig-trippige Weite, bei „Rosa“ in ein perkussives Schunkeln. Das ist das erste Mal, dass mir Ron Deacon zu kitschig ist.

Dafür packt mich „2605“ umso mehr. Wunderbar wie sich aus dem trocken-bassigen, breakigen Beginn ein sphärischer House-Track herausschält, der aber immer wieder eine gewisse Breakigkeit zulässt. Die Piano-Chords halten alles zusammen – ein stiller Nebenschauplatzhit.

Filburt baut mit noch trockenerem Bass und einem anfangs dahin mäanderndem Arrangement eine ganz eigene Spannung für „2605“ auf, die sich sehr großartig auflöst. Plötzlich flutet eine helle Synth-Harmonie das melancholisch eingetrübte Intro und öffnet den Weg für eine weitere freier umher schwenkende Synth-Schleife. Auch toll, aber der Übergang kickt mich besonders. Der beste Filburt-Remix so far.

Ron Deacon Facebook
RDF Music Facebook
Mehr zu Ron Deacon bei frohfroh
Mehr zu RDF Music bei frohfroh

CommentComment

    RelatedRelated

    Release-Party im Inch by Inch

    ReleasesReleases / 16. September 2019 / Kommentare (0)
    Wir haben am Wochenende nicht nur unseren 10. Blog-Geburtstag, sondern auch den Release unseres Magazins gefeiert.

    Der Soundtrack für den Sommer

    ReleasesReleases / 04. September 2019 / Kommentare (0)
    Autorin Paula stellt bei uns die erste Solo-EP von Ninze vor. Für sie ist es der Soundtrack für den Sommer - aber lest selbst.

    Nachtdigital MINT Vinyl-Compilation

    ReleasesReleases / 21. August 2019 / Kommentare (0)
    Gute Nacht Nachti. Der emotionalen Tragweite des letzten Nachtdigital-Festivals steht auch die Compilation um nichts nach.
    zum Seitenanfang scrollen