← ZurückReleasesReleases

Autor/-in

Christoph
Christoph mag es, wenn es breakig und verspielt klingt. Nicht zu gerade. Als Kid Kozmoe legt er auch auf. Und heimlich produziert er eigene Tracks. Aber pssst.

Tags

Teilen

IIx „Still EP“ (Break The Surface)

26. März 2016 / Kommentare (0)

Das erste Release auf Break The Surface im Jahr 2016 ist eine Überraschung: Nachdem das Label wieder verstärkt den Fokus auf Drum & Bass statt auf Techno und House legte, wird bei der „Still EP“ fast gänzlich auf Beats verzichtet. Eigentlich konsequent, denn damit können DJs selbst entscheiden, mit welchen Patterns die Sounds kombiniert werden.

Dennoch bleibt hier wohl laut Promo-Text Drum & Bass die Grundlage. IIx subtrahiert auf den sieben Tracks einfach die Drums, wodurch das restliche Arrangement stehen bleibt. Heraus kommt, was auf Soundcloud augenzwinkernd mit „Powerambient“ getaggt ist und erstaunlich gut funktioniert. Vor allem zurückhaltendere Stücke wie „Toothless“, „170 Pussy111“ und „651“ ziehen mich in den Bann. Gleichzeitig zeigen Stücke wie „Silver“ und „Broken“ auch, wieviel Bombast und Pathos im Drum & Bass stecken kann.

Aber wer ist überhaupt IIx? Hinter diesem Pseudonym steckt MZE, der bereits auf einigen Veröffentlichung von Alphacut mitgewirkt hat. Und ja, die schroffe, kantige Seite seines Sound fehlt ohne die Drums komplett.

Break The Surface Bandcamp
MZE / IIx Soundcloud
Mehr zu Break The Surface bei frohfroh
Mehr zu MZE bei frohfroh

CommentComment

    RelatedRelated

    Release-Party im Inch by Inch

    ReleasesReleases / 16. September 2019 / Kommentare (0)
    Wir haben am Wochenende nicht nur unseren 10. Blog-Geburtstag, sondern auch den Release unseres Magazins gefeiert.

    Der Soundtrack für den Sommer

    ReleasesReleases / 04. September 2019 / Kommentare (0)
    Autorin Paula stellt bei uns die erste Solo-EP von Ninze vor. Für sie ist es der Soundtrack für den Sommer - aber lest selbst.

    Nachtdigital MINT Vinyl-Compilation

    ReleasesReleases / 21. August 2019 / Kommentare (0)
    Gute Nacht Nachti. Der emotionalen Tragweite des letzten Nachtdigital-Festivals steht auch die Compilation um nichts nach.
    zum Seitenanfang scrollen