← ZurückLifeLife

Autor/-in

Jens
Im Stadtmagazin Kreuzer war irgendwann kein Platz mehr für die viele gute elektronische Musik aus Leipzig. Also hat Jens im Sommer 2009 frohfroh gegründet.

Teilen

Poll Poll 2009

25. Dezember 2009 / Kommentare (0)

Das Jahr neigt sich dem Ende. Zeit zurückzublicken und zu fragen, welche Platte aus Leipzig am besten gefiel, welche Party am meisten rockte und was man sich im nächsten Jahr wünscht. Einige DJs und Producer aus dem frohfroh-Kosmos geben ihre persönlichen Antworten.


Filburt (Permanent Vacation, Mirau Musik, Liebe*Detail Spezial)

Leipzig-Platte des Jahres:
Praezisa Rapid 3000. Ich weiß leider nicht ob das dieses Jahr noch klappt – aber hot.

Leipzig-Party des Jahres:
John Roberts im Ortloff. Das beste Publikum ever.

Leipzig-Überraschung des Jahres:
Die Verlängerung der Kurt-Eisner-Straße.

Dein Leipzig-Wunsch für 2010:
Das alle so weiter machen.


Map.ache (Kann Records)

Leipzig-Platte des Jahres:
Alles von Gunnar (Kassem Mosse).

Leipzig-Party des Jahres:
Nachtdigital, Electric Weekender-Samstag mit Margaret Dygas und Redshape.

Leipzig-Überraschung des Jahres:
Keine.

Dein Leipzig-Wunsch für 2010:
Weiter so.



LXC (Alphacut Records)

Leipzig-Platte des Jahres:
Die Tapes EP auf Jahtari hat mich derbe geflasht. Jackson ist aber auch eine coole Sau, deswegen durfte er ja auch auf meinem Geburstag den geilen Scheiß mal in laut machen.

Leipzig-Party des Jahres:
Dickste Fete 2009 war ohne Frage die Bassmaessage im November! Großen Respekt an Leipzig, das macht Hoffnung! Dermaßen viel und gutes Publikum hatten wir zuletzt 2001 in der Feinkost – da wo jetzt der Aldi steht, schnüff…

Leipzig-Überraschung des Jahres:
Überraschung? Mich hat letztens überrascht, wie arrogant und realitätsfremd OBM Jung auf den sogenannten Hitschfeld-Brief reagiert hat.

Dein Leipzig-Wunsch für 2010:
Ich wünsche mir für 2010 mindestens eine neue Location, die stilistisch offen, gut organisiert und den Stadtvätern gegenüber clever agiert und mal wieder die ganzen rostigen Schuppen ordentlich durchrüttelt… Hehe, nichts gegen das was es schon gibt, aber frischer Wind wär der Hammer, vielleicht mal was im Osten? Yeah!


Daniel Stefanik (Oh!Yeah!, Freude am Tanzen)

Leipzig-Platte des Jahres:
Juno6 „My Name Is Schultz“ auf Freude am Tanzen.

Leipzig-Party des Jahres:
Chitlin‘ Circuit mit Mathias Kaden & Daniel Stefanik.

Leipzig-Überraschung des Jahres:
Zest – Vegetarisches Restaurant in Connewitz. Grandios!!!

Dein Leipzig-Wunsch für 2010:
Dass es ein erfolgreiches Jahr wird und wir alle ein Stückchen näher zusammen rücken.


Metasound (Break The Surface)

Leipzig-Platte des Jahres:
Juno 6 auf Oh Yeah.

Leipzig-Party des Jahres:
Klangwagon triftt Break The Surface/Gusto EP-Release-Party im Elipamanoke.

Leipzig-Überraschung des Jahres:
Ich kann jetzt ehrlich gesagt nichts benennen, was mich konkret überrascht hätte. Aber sehr spannend und bemerkenswert finde ich das was um Kann, Oh!Yeah!, Sven Tasnadi & Co. passiert. Vor allem die Releases von Juno6 auf Freude am Tanzen und Oh!Yeah! finde ich großartig.

Dein Leipzig-Wunsch für 2010:
Ich hoffe das es auch 2010 spannende Releases von Leipziger Künstlern und Labels geben wird, die in den Clubs für gute Stimmung sorgt. Und natürlich auch das sich für frohfroh viel Stoff zum Berichten ergeben wird.


Sven Tasnadi (Oh!Yeah!, Ornaments, Pokerflat Recordings, Cargo Edition)

Leipzig-Platte des Jahres:
Daniel Stefanik „Say It Loud“ auf Oh!Yeah!

Leipzig-Party des Jahres:
Chitlin‘ Circuit @ Distillery.

Leipzig-Überraschung des Jahres:
Ortloff

Dein Leipzig-Wunsch für 2010:
Leipzig-Special in der Groove oder auf der Slices.


Marko Fürstenberg (Ornaments, Rotary Cocktail Recordings)

Leipzig-Platte des Jahres:
Ornaments 008 – Rhauder feat. Paul St. Hilaire „No News“. Ist zwar kein Leipziger Label, jedoch kommen zwei Remixe von Leipzigern.

Leipzig-Party des Jahres:
Kann 1-Year B-Day @ Conne Island 28.11.2009. Vor allem Kettenkarussell live war herausragend.

Leipzig-Überraschung des Jahres:
Mod.Civil. Wobei das eigentlich keine Überaschung darstellt. Ansonsten noch die beiden Ortloff-Platten.

Dein Leipzig-Wunsch für 2010:
Das alle so weiter machen.


Gerrit von Mod.Civil (Ornaments, Ortloff, Rotary Cocktail Recordings)Leipzig-Platte des Jahres:
Ortloff 2 – keine Frage!

Leipzig-Party des Jahres:
Vitali Disko mit John Roberts im Ortloff.

Leipzig-Überraschung des Jahres:
Rene ist Vater.

Dein Leipzig-Wunsch für 2010:
Weiterhin tolle Abende mit guter Musik in guter Umgebung.

CommentComment

    RelatedRelated

    zum Seitenanfang scrollen