← ZurückReleasesReleases

Autor/-in

Jens
Im Stadtmagazin Kreuzer war irgendwann kein Platz mehr für die viele gute elektronische Musik aus Leipzig. Also hat Jens im Sommer 2009 frohfroh gegründet.

Tags

Teilen

Martinez „Cheesecake“
(Moon Harbour Recordings)

09. Februar 2010 / Kommentare (0)

Martinez tischt Käsekuchen auf. Kein schlechter Name für einen Track. Denn so wie die Nachmittagsspezialität mit wenigen Zutaten auskommt, so ist auch bei dem Dänen alles überschaubar arrangiert – auch auf seiner dritten Moon Harbour-EP.

Man kann es nicht oft genug betonen, Martinez gehört mittlerweile zum sich neu entwickelten Künstlerstamm von Moon Harbour. Und mit seinen spärlich besetzten Tracks fügt er sich in dem funktionalen, sehr reduzierten House-Kurs des Labels an der richtigen Stelle ein.

„Cheesecake“ greift den Vibe der letzten beiden Martinez-EPs quasi nahtlos auf – ein loopiges, perkussives Stück mit einem prägnanten, wenn auch eigenartig nebeligen Chord. Damit ist leider auch schon alles gesagt.

Viel eindrücklicher ist die B-Seite. Laut Discogs ist „Gourmet“ ein Teaser in Langform auf das kommende Martinez-Album, sein mittlerweile drittes übrigens.

Der Beat ist weitaus offensiver, nicht so kontemplativ wie viele der anderen Martinez-Stücke auf Moon Harbour. Und es steckt eine Menge mehr klassischer House-Appeal drin. Allein der schwebend-treibende Chord erzeugt einen für Martinez ungeahnten Drive und spätestens, wenn die Strings einsetzen, weht die House-Flagge in voller Pracht. Ein sehr extrovertierter und positiv gestimmter Track, der einiges rausreißt in dem bisherigen Martinez-Output.

Als digitalen Bonus gibt es übrigens noch den Track „Passerby“ im Rahmen der „Cheesecake“-EP. Erstaunlicherweise schlägt dieses Stück eine ähnlich offensive Richtung ein. Im Rhythmus beinahe technoid und für Martinez ungewöhnlich verhallt, kehren der hin mäandernde Chord und die Vocal-Samples den Charakter des Stückes wieder klar zum House.

Am besten sind die kurzen, punktuell auftauchenden Kratzer zwischendurch. Die verleihen „Passerby“ etwas leicht Ungehobeltes. Und das kommt bei Martinez ja nicht so oft vor. Im persönlichen Resümee die bisher beste Veröffentlichung des Kopenhageners auf Moon Harbour.

Martinez Myspace
Moon Harbour Recordings Website
Mehr zu Moon Harbour bei frohfroh

CommentComment

    RelatedRelated

    zum Seitenanfang scrollen