← ZurückReleasesReleases

Autor/-in

Jens
Im Stadtmagazin Kreuzer war irgendwann kein Platz mehr für die viele gute elektronische Musik aus Leipzig. Also hat Jens im Sommer 2009 frohfroh gegründet.

Tags

Teilen

Dsant „Sun EP“ (Logo Records)

30. Juni 2010 / Kommentare (1)

Jetzt spannt Leipzig den Bogen nach Tunesien. Dort hat sich vor kurzem ein neues Digital-Label für Deep House aufgestellt. Und es beschert Dsant seine erste Veröffentlichung.

Sebastian Ganze alias Dsant ist bisher hauptsächlich als DJ im Mottt- und Elipamanoke-Umfeld in Erscheinung getreten, wobei ich mich auch an einige Tracks in diversen Internet-Radiosendungen erinnere. Damals war da von einem unbekannten Newcomer die Rede. Jetzt bekommt er auch als Producer ein Gesicht. Die „Sun EP“ gilt ganz Dsants gleichnamigen Track. Vier mir unbekannte Remixer haben sich zusätzlich an das Original rangesetzt.

„Sun“ ist ziemlich klassischer Deep House mit einem charakteristischen Vocal-Sample – passend zur Fußball-WM irgendwie afrikanisch klingend. Sehr gut ausbalanciert in der Deepness und Wärme der Sounds. Der Chord springt etwas plötzlich und unvermittelt ein und ist mir einen Tick zu einfach, zu baukastenmäßig. Erst zum Schluss spielt Dsant damit, bricht ihn auf und zeigt, dass da mehr möglich ist.

Bei den Remixen ist Henry Gilles mein Held. Wunderbar entschlackt mit viel Raum zwischen den Tönen schafft er es am Anfang die Deepness auf das Wesentliche zu reduzieren, auch wenn selbst hier einige Momente etwas plastisch klingen. Das Vocal schimmert zurückgesetzt hervor. Später wird es dann schon auch noch dichter und voller. Irgendwie klingt da so eine angenehme Wehmut durch.

Zoux ist mir dagegen zu sehr ein Delsin-Abklatsch und Mauro Casar zu Ibiza. Steve Lischinsky holt mehr Soul aus dem Vocal heraus und setzt auch auf die klassische Deepness wie das Original. Ein durchwachsenes aber durchaus gelungenes Debüt also.

Dsant Myspace
Logo Records Website

CommentComment

  • dsant / 03. Juli 2010 / um 20:38
    in stores

    https://www.beatport.com/de-DE/html/content/release/detail/255743/sun_ep
    http://www.junodownload.com/products/1591925-02.htm
    http://www.digital-tunes.net/releases/sun_ep/

RelatedRelated

Nachtdigital MINT Vinyl-Compilation

ReleasesReleases / 21. August 2019 / Kommentare (0)
Gute Nacht Nachti. Der emotionalen Tragweite des letzten Nachtdigital-Festivals steht auch die Compilation um nichts nach.

Release, Release: Kontakt.001

ReleasesReleases / 03. Juli 2019 / Kommentare (0)
"We believe in sounds. In noise. And in life" - mit Kontakt. (Kontaktpunkt) ist letztes Jahr ein neues Label in Leipzig geboren und nach drei Digitalreleases gibt es nun die erste Platte zu hören.

Inter Gritty „Laponia Space Project“ (Controlled Violence)

ReleasesReleases / 20. Juni 2019 / Kommentare (0)
Am 14.06. erschien die Laponia Space Project EP auf dem in Leipzig und Melbourne ansässigen Label Controlled Violence. Künstler Inter Gritty reflektiert seine Herkunft mit klangbildlichen Eindrücken aus der schwedischen Landschaft.
zum Seitenanfang scrollen