← ZurückReleasesReleases

Autor/-in

Jens
Im Stadtmagazin Kreuzer war irgendwann kein Platz mehr für die viele gute elektronische Musik aus Leipzig. Also hat Jens im Sommer 2009 frohfroh gegründet.

Teilen

17 Pictures „s/t“ (Ahornfelder)

15. Juli 2009 / Kommentare (0)

Siebzehn Skizzen von Jörg Follert alias Wechsel Garland – Siebzehn Mal Musik für fiktive Kurzfilme. Musikalisch toll wie immer, leider in ihrer skizzierten Art viel zu kurz.

Jörg Follert ist ein stiller Held. Einer, der als Wechsel Garland erst mit rein instrumentalen Elektronika-Stücken verzückte und zuletzt auf seinem Album „So Easy“ überraschend zum Pop-Song fand – inklusive hinreisender Melodien und Vocals. Überhaupt: leichtfüßige und doch auch wehmütige Harmonien sind die Stärke des Kölners, der ebenfalls als Filmmusiker aktiv ist.

Und cineastisch klingen auch die siebzehn Sound-Skizzen seines neuen Projektes 17 Pictures. In teilweise nur einminütigen Stücken vertont Jörg Follert mit Gitarre, Rhodes und Harmonica imaginäre Bilder, deren Titel zwar eine mögliche Interpretation vorgeben, die aber eigentlich geradezu zum Selbst-Ausmalen einladen. Den Bogen zwischen den siebzehn musikalischen Bildern spannt ein Thema, das leicht variiert immer wieder auftaucht und den anfangs lose wirkenden Stücken zu einer gewissen Gesamt-Dramaturgie verhilft.

Im Prinzip könnte 17 Pictures als neues Wechsel Garland-Album angekündigt werden, wenn auch das Visualisierende mehr im Fokus steht – Glücklicherweise aber ohne verschrobene Kunst-Attitüden.
(Erstveröffentlichung im Kreuzer0207)

Wechsel Garland / 17 Pictures Website

CommentComment

    RelatedRelated

    zum Seitenanfang scrollen