← ZurückReleasesReleases

Autor/-in

Jens
Im Stadtmagazin Kreuzer war irgendwann kein Platz mehr für die viele gute elektronische Musik aus Leipzig. Also hat Jens im Sommer 2009 frohfroh gegründet.

Tags

Teilen

Tom Mangan „Good Words“ (Lorna)

15. Juli 2009 / Kommentare (0)

Mit Deadset hat der Brite Tom Mangan ein wildes Debüt-Album veröffentlicht – voller House mit Schnittstellen zu Pop, Funk und mehr. Solo frönt er House in seiner klassischsten Weise.

Das ist eine Lieblingsplatte, ja ja ja. Diese beiden Tracks von Tom Mangan sind so euphorisch und schwelgerisch, sie schreien förmlich, wie zeitlos und berauschend House-Musik sein kann. Der Brite ist eigentlich mit dem Duo Deadset gerade gut unterwegs. Deren Album ist ebenfalls ein Manifest für House, wenn auch in einem humoristischeren und noch Funk orientierteren Sinne.

Auf „Good Words“ stimmt einfach alles: die House- und Dub-Chords, die Balance zwischen ewigem Loop und einem langsamen Hochfahren. Spätestens wenn die Strings das Ende des Breaks einläuten, hebt alles ab.

„Bit Lip“ will gar nicht mehr aufhören. Über zwölf Minuten pusht sich dieser Track nach vorn, nach oben, kühlt sich wieder ab, um kurz danach neu zu starten. Wie es scheint ist „Bit Lip“ ein wenig stärker beeinflusst von dem Deadset-Stil. Die Sounds im Hintergrund sind zackiger, manchmal alberner und mit einem Hauch von Disco. Aber die Chords, ja, die sind keinen Deut weniger schwelgerisch. Woah!

Tom Mangan Myspace

CommentComment

    RelatedRelated

    zum Seitenanfang scrollen