← ZurückReleasesReleases

Autor/-in

Booga
All Tempo Breakbeat Otaku seit Beat Street. Gründer von breaks.org, itsyours.info und dem Hybrid Bass Label Defrostatica. Schwört auf die Dreifaltigkeit von auflegen, rauchen und Becks Gold.

Tags

Teilen

Track-Premiere: DJ Unisex „ICE 101 nach Köln“ (SELF)

20. September 2021 / Kommentare (2)

Was passiert, wenn die Kinder der letzten DDR-Generation aus dem Dresdner Uncanny Valley und der Dessauer B-Boy-Platte von Magic Mayer in die Clear Memory City ziehen? Richtig, sie gründen ein Vinyl-only-Electrolabel in der Presswerkstadt.

„The Arrival Of Unisex & Ernst“ heißt die Debüt-EP des neuen Retro-Futurismus-Labels „Self Learning System“ aka SELF. In sechs Tracks entwerfen Friedrich Ernst und DJ Unisex eine stilsichere Vision von hiphop-beeinflusstem Electro. Ist ja auch logisch, wenn die Eltern „Beat Street“ statt „Kevin allein zu Haus“ zu Weihnachten anwerfen. Aus der Leidenschaft für HipHop wurde für beide die Faszination an den Beats dahinter: von Boston’s Arthur Baker „Breaker’s Revenge“ über „Planet Rock“ von Afrika Bambaataa aus der Bronx und schließlich „Clear“ von Cybotron aka Juan Atkins und Richard Davies aus Detroit.

Es dauerte nur ein Jahr nach dem ersten Analog-Hardware-Jam der beiden Wahl-Leipziger, bis das Ergebnis der fruchtbaren Kollaboration an Synths und Grooveboxen in schwarzes Vinyl gegossen wurde. Wertvolle Unterstützung genoss das Duo durch das begeisterte Inch By Inch Distro-Team und deren gute Verbindung zu R.A.N.D., sodass die liebevoll gestaltete Platte auch international erhältlich sein wird.

Das menschliche Gehirn als selbstlernendes System innerhalb eines ähnlich tickenden Netzwerkes von Menschen und ihren Maschinen wurde von beiden bewusst ins ästhetische Zentrum ihres Do It Yourself-Projekts gesetzt. Die 12″ enthält zusätzlich einen A2-Druck des Acryl-Gemäldes „Fabric“ von Dominik Widmann. Das Label-Logo wurde von planetluke.com kreiert. Mein nachhaltiger Eindruck: SELF ist reflektiert, reell, rank.

Viel Spaß bei der Premiere von „ICE 101 nach Köln“, dem Abschlusstrack der EP von DJ Unisex. Die Platte erscheint offiziell am 24.9.21 und kann im Sleeve, Vary, InchByInch und natürlich auf Bandcamp gekauft werden.

Alle Tracks der EP „The Arrival Of Unisex & Ernst„

#1 Friedrich Ernst – Seismic Dreams: Souveräner Electro-Funk, der sich unfassbar relaxt und erfahren vorstellt: „Learning machines program that beat.“

#2 Friedrich Ernst – Cyborg Rats: Es lebe die Word Up Snare! Das entschlossene Brett von einem Track zeigt seine Arpeggio-Sägezahne und liefert im zweiten Drittel eine wunderbare Wave-Chorus-Melodie.

#3 DJ Unisex & Ernst – Retro Desire: Ein modulierter Miami-Bass zieht unter West-Coast Vibes die Blicke auf sich, der Beat ist angenehm dreckig.

#4 DJ Unisex – All I Do Is Program: Uptempo Electro Acid ist mein Kryptonite.

#5 DJ Unisex – No Escape: Angenehm fieser Track, der fast ohne Melancholie-Synth auskommt.

Links

· https://soundcloud.com/self-learning-system/
· https://selflearningsystem.bandcamp.com
· https://www.instagram.com/self.learning.system/

Bild: Friedrich Ernst, DJ Unisex, Foto: Booga


Ihr habt ein Release am Start und möchtet eine Rezension oder Track-Premiere bei frohfroh landen? Dann solltet ihr ein paar Dinge beachten:
1. Von der Kontaktaufnahme bis zum Release-Datum sind noch mind. vier Wochen Zeit.
2. Der Veröffentlichung liegen vollständige Musikdateien, Biografien der Künstler:innen, Pressetext und Labelbeschreibung bei.
3. Über physische Releases (Vinyl, Kassette, CD, USB Stick, Notenblatt) freuen wir uns besonders.
4. Never forget: Wir sind Überzeugungstäter:innen, keine Dienstleister:innen.
5. Kontakt über review@frohfroh.de

CommentComment

  • Booga / 20. September 2021 / um 20:56
    @ Thomas - das ist korrekt und wird ergänzt.
  • Thomas / 20. September 2021 / um 20:48
    Cybotron aka 3070 (Richard Davies) & Juan Atkins. Please!

RelatedRelated

zum Seitenanfang scrollen