← ZurückReleasesReleases

Autor/-in

Jens
Im Stadtmagazin Kreuzer war irgendwann kein Platz mehr für die viele gute elektronische Musik aus Leipzig. Also hat Jens im Sommer 2009 frohfroh gegründet.

Tags

Teilen

Abstract Elements & Hexer „Apathetic Vibe“ / „The Bomb“ (Alphacut Records)

25. Januar 2011 / Kommentare (0)

Es ist wirklich erstaunlich, welch eine Euphorie mit jeder neuen Platte bei Alphacut Records gerade mitschwingt. Als ob die D’n’B-Welt wieder voller Perlen wäre, die es an einer Kette einzufädeln gilt. Zwei Neue kommen nun dazu.

Auf der Katalognummer 22 gibt es ein Wiederhören mit zwei Alphacut-Bekannten. Abstract Elements ist ein Duo aus St. Petersburg, das sich tief in die Mikroebene des digitalen Funks eingräbt. Es ist ein noch junges Projekt von Alexander Dmitriev, der vor drei Jahren als Bob schon einmal einen Track auf Alphacut hatte.

Mit Abstract Elements loten die beiden Petersburger seit 2009 die fragile Seite von Drum’n’Bass aus. Mikroskopische Sounds und ein schlanker, trockener Beat richten sich irgendwo am ruhigeren Rand des Dancefloors ein neues Zuhause ein. Sehr schön, wie sich ganz am Anfang unter die klickrigen Sounds dezent schiebend ein Subbass legt.

Später wird der Schub etwas offensiver, hält sich insgesamt aber angenehm zurück. „Apathetic Vibe“ ist ein Stück, das die Balance zwischen klanglicher Dichte und Reduktion ziemlich passgenau hinbekommt.

Hexer alias Daniel Myer legt nach seinem Beitrag auf der Nummer 18 erneut nach. Und auch bei ihm geht es stark ums Ausbalancieren von Gegensätzen. Der Beat legt forsch vor, bekommt dann aber eine überraschend weiche und treibende Bass-Schicht übergezogen.

Und es wird noch deeper: nach und nach steigern sich dubbig-schwebende Chords nach oben – mal zurückhaltender, mal enorm weit ausholend. Das ist Delsin und Detroit auf anderem Fundament. Ein toller Einstand ins neue Alphacut-Jahr.

Alphacut Records Website
Daniel Myer Website
Abstract Elements Myspace
Mehr zu Alphacut Records bei frohfroh

CommentComment

    RelatedRelated

    zum Seitenanfang scrollen