← ZurückLifeLife

Autor/-in

Jens
Im Stadtmagazin Kreuzer war irgendwann kein Platz mehr für die viele gute elektronische Musik aus Leipzig. Also hat Jens im Sommer 2009 frohfroh gegründet.

Tags

Teilen

Durch die Stadt flanieren

26. März 2011 / Kommentare (1)

Normalerweise gibt es ja hier nach Donnerstag keine Ablenkung von den Ausgehtipps. Diese Woche muss es aber eine Ausnahme geben. Grund ist der aktuelle „City Focus“-Podcast des MP3-Online-Shops Zero Inch, in dem die Leipziger Elektronik-Szene im Mittelpunkt steht.

Nach Bristol, Stockholm, Glasgow und anderen Städten, kommt in der 35. Ausgabe des Zero Inch-Podcasts auch Leipzig zum Zuge. Nicht ohne Grund: Überfliegt man die Zahl der Labels und Künstler auf der Städte-Übersichtsseite, dann steht Leipzig mit elf Labels gut da. Auch wenn natürlich nicht alle Leipziger Labels im Zero Inch-Katalog vertreten sind.

Neben einem Mix mit Stücken von Kassem Mosse, Map.ache, Daniel Stefanik, Sven Tasnadi, Disrupt und anderen sind besonders die englischen Interviews mit Kassem Mosse und Daniel Stefanik von Interesse.

Sie plaudern über die hiesige Szene, günstige Mieten, die Südvorstadt und veganes Essen in Leipzig. Und natürlich über ihre persönliche Sicht auf die Stadt und die eigene Musik. Toll anzuhören, besonders der authentische Akzent von Daniel Stefanik. Kassem Mosse verrät derweil, dass im Mai eine neue Mikrodisko-Platte folgen wird.

Und: Alle Tracks des Podcasts gibt es auch als MP3-Compilation zum Sonderpreis.

Zero Inch Website
Mehr zu Daniel Stefanik bei frohfroh
Mehr zu Kassem Mosse bei frohfroh

CommentComment

  • daniel / 26. März 2011 / um 10:23
    hahaa... ja, den sachsen muß man doch auch im englisch raushängen lassen. ganz klar! achso und grammatikalische fehler mal überhören, ich bitte darum. :D

RelatedRelated

zum Seitenanfang scrollen