← ZurückPeoplePeople

Autor/-in

Jens
Im Stadtmagazin Kreuzer war irgendwann kein Platz mehr für die viele gute elektronische Musik aus Leipzig. Also hat Jens im Sommer 2009 frohfroh gegründet.

Tags

Teilen

Zwischen Wald und Flur

28. März 2011 / Kommentare (1)

Gewöhnlich besteht ein Wald aus vielen Bäumen – in Leipzig reichen auch drei, mit leuchtender Fauna und reich belebter Flora. Das Trio A Forest entwickelt sich immer mehr zu einem ernstzunehmenden Pop-Export für die Stadt.

Angedockt an die Label-Plattform Analogsoul bringen sie gerade auch eine Menge von dem zusammen, was zeitgenössischen Pop von unten so spannend macht. Eingestreute Elektronik, die doch auch schon ein wenig mehr knistern darf. Zwei Stimmen, die zwischen Pathos und Beiläufigkeit pendeln. Pop mit Streichern und Akustikgitarren.

Innerhalb der letzten beiden Jahre seit der Gründung von A Forest haben Franziska Benkert, Florian Wienczny und Fabian Schütze relativ schnell eine klangliche Mitte gefunden, die sie nun scheinbar beständig verfeinern.

So ist die beim Leipziger Label Analogsoul veröffentlichte EP „A Square“ ein echter Sprung nach vorn – gemessen an dem 2010 erschienen Debüt-Album, das auch schon zu überzeugen wusste. Die fünf neuen Stücke sind dichter gestrickt, Elektronisches und Akustisches ist noch schlüssiger verwoben. Nur dem Schlagzeug fehlt an manchen Stellen der Druck.

Auch hinter den Kulissen haben sich A Forest mit neuen Wegen ausprobiert. Über die Fundraising-Plattform Vision Bakery riefen sie ihre Fans zu Spenden für die Studio-Produktion auf – und sie übertrafen die gesteckten Ziele sogar.

Wirft man darüber hinaus einen kurzen Blick auf die letzten Tourdaten von A Forest, kann durchaus die leise Hoffnung geäußert werden, dass hier eine Band mit großer Zukunft heranwächst.

A Forest Website
Analogsoul Website
Mehr zu A Forest bei frohfroh
Mehr zu Analogsoul bei frohfroh

CommentComment

  • Line / 28. März 2011 / um 12:25
    das Schlagwerk kommt dafür live umso druckvoller rüber ...wirklich schön

RelatedRelated

zum Seitenanfang scrollen