← ZurückReleasesReleases

Autor/-in

Jens
Im Stadtmagazin Kreuzer war irgendwann kein Platz mehr für die viele gute elektronische Musik aus Leipzig. Also hat Jens im Sommer 2009 frohfroh gegründet.

Tags

Teilen

Tilman Schmidt & Ihlenfeld „Ships And Icy Roads“ (Privatelektro)

15. Juli 2009 / Kommentare (0)

Die neunte CD des Leipziger Electronica-Labels teilen sich die Künstler Tilman Schmidt und Sven Ihlenfeld aus Berlin. Jeweils drei Stücke steuerten beide für „Ships And Icy Roads“ bei.

Sechs Stücke also, die sehr verschiedene Richtungen einschlagen und auch für Privatelektro ungewöhnlich sind. Tilman Schmidt startet mit dem beinahe cineastischen „Ferner“, einem Stück, das zwischen Opulenz und Langsamkeit pendelt. Seine Nähe zum Post-Rock wird hingegen bei seinem zweiten Stück „Sophie“ deutlicher, am Schluss seiner Session wagt er sogar einen Exkurs in die Neue Musik.

Während Schmidt viel mit Instrumenten arbeitet, verbindet Ihlenfeld Field Recordings mit Electronica. Damit fällt er an vielen Stellen dissonanter und artifizieller als Schmidt aus, was aber keineswegs als Manko zu werten ist.

Privatelektro Website
Mehr zu Privatelektro bei frohfroh

CommentComment

    RelatedRelated

    zum Seitenanfang scrollen