← ZurückLifeLife

Autor:in

Jens
Im Stadtmagazin Kreuzer war irgendwann kein Platz mehr für die viele gute elektronische Musik aus Leipzig. Also hat Jens im Sommer 2009 frohfroh gegründet.

Teilen

Bells Echo iiinteriiim – 19. April 2024

27. März 2024 / Kommentare (1)

Die Bells Echo-Reihe kehrt im April zurück an jenen Ort, an dem sie 2015 ihre Premiere hatte – in die Lindenauer Phillippuskirche. Dieses Mal gibt es eine exklusive Deutschland-Show eines Ambient-Helden. Wir verlosen Tickets dafür.

Seit Anfang an begleiten wir Bells Echo medial. Und seit 2015 widmet sich die Reihe mit viel künstlerischer Versiertheit den Genres Ambient und Experimental. Anfangs entwickelten die Hosts Alex Röser, Stefkovic van Interesse und GenPi auch Eigenproduktionen, mittlerweile kuratieren sie mit der Nebenreihe „Bells Echo iiinteriiim“ Konzerte mit bekannteren Namen der Szene.

Am 19. April gibt es eine weitere Ausgabe. Wieder in der Philippuskirche in Lindenau – dort, wo für Bells Echo vor neun Jahren begann. Nach der Sanierung der Kirche steht der opulenter Raum wieder offen. Zwei Acts stehen dieses Mal auf dem Line-up:

William Basinski

William Basinski ist ein US-amerikanischer experimenteller Musiker und Komponist, bekannt für seine minimalistischen Kompositionen und Klanglandschaften. Sein Höhepunkt kam mit „The Disintegration Loops“, einer Serie von Ambient-Werken, die aus alten Tonbandaufnahmen bestehen, die sich allmählich auflösen. Weitere wichtige Werke sind „A Shadow in Time“ und „Cascade“. Basinskis Arbeit erkundet die Vergänglichkeit und Schönheit des Klangs. Am 19. April wird er aus analogen Tapes und deren Manipulation einen einzigartigen Sound schaffen. Mit Versatzstücken klassischer Musik, Oper und Fieldrecordings.

Maria W Horn

Die schwedische Komponistin und Musikerin Maria W Horn hat sich mit ihren avantgardistischen elektronischen und orchestralen Werken einen Namen gemacht. Ihre Karriere umfasst vielfältige Projekte, darunter Kollaborationen mit renommierten Künstlern. Ihr Höhepunkt manifestiert sich in „Kontrapoetik“, einem Album, das eine düstere Atmosphäre und komplexe Klangstrukturen präsentiert. Horns Arbeit erforscht die Grenzen von Klang und Raum, wobei sie oft Elemente von Drone, Noise und zeitgenössischer Klassik kombiniert.

Tickets und Verlosung

Wir verlosen wieder 2 x 2 Tickets für Bells Echo am 19. April 2024. Bitte schreibt bis 10. April eine Mail an dance @ frohfroh.de mit dem Betreff „Bells Echo“. Die Gewinner:innen erhalten dann eine Mail.

Wer schon auf Nummer sicher gehen mag, findet hier Online-Tickets.

CommentComment

  • Withdrаwing №МС45. RЕСЕIVЕ >> https://telegra.ph/BTC-Transaction--80265-05-10?hs=69ace2d67a6cbdeaa23bfcda0c3adec4& / 15. Juni 2024 / um 18:34
    5zsoof
  • Sirian Frisch / 28. März 2024 / um 06:36
    Hallo,
    Meine Freundin schwärmt von dieser Veranstaltung und wünscht sich unbedingt diese mit mir zu besuchen.
    Über die zwei Tickets würden wir uns sehr freuen. :)

RelatedRelated

zum Seitenanfang scrollen