← ZurückReleasesReleases

Autor/-in

Jens
Im Stadtmagazin Kreuzer war irgendwann kein Platz mehr für die viele gute elektronische Musik aus Leipzig. Also hat Jens im Sommer 2009 frohfroh gegründet.

Tags

Teilen

Mute-ation „Beautiful Medusa“ (Ulan Bator Records)

19. Juli 2011 / Kommentare (0)

Verfolgt man das Soundcloud-Profil von Mute-ation, konnte man in den vergangenen Monaten immer neue Demo-Tracks entdecken. Es war also nur eine Frage der Zeit, wann da etwas in offizieller Manier passiert.

Mit Ulan Bator Records im Rücken ist die Infrastruktur auch durchaus da. Vor einem Jahr erschien dort bereits das Mini-Album „Encephalon 1“, das Mute-ation gemeinsam mit Pyjama Pyrat herausbrachte. Eigentlich sollten innerhalb von zwei Jahren vier Teile dieser Kollaboration erscheinen. Bislang blieb es aber beim ersten Teil.

Stattdessen kommt nun das Solo-Debüt von Mute-ation als Digital-EP heraus – beide gemastered von LXC. Es sind zwei episch ausladende Dubstep-Tracks, schleppend und sehr gewichtig, angedunkelt und angeraut. „Beautiful Medusa“ ist als Track fast cineastisch veranlagt. Vielleicht liegt es an den hell aufflackernden Western-Gitarren, vielleicht an den bedeutungsschwanger klingenden Stimmungswechseln.

„Void“ klingt im direkten Vergleich etwas entzerrter, eingängiger, in sich schlüssiger. Aber auch schroffer und direkter in seiner Rave-Ansage. Dennoch kommt „Void“ einen Tick besser auf den Punkt und wirkt nicht ganz so überladen. So als Zwischenstand gelingt der EP aber auch in der Zweisamkeit ein positiver Nachhall.

Ulan Bator Records Website
Mute-ation Facebook

CommentComment

    RelatedRelated

    zum Seitenanfang scrollen