← ZurückReleasesReleases

Autor/-in

Jens
Im Stadtmagazin Kreuzer war irgendwann kein Platz mehr für die viele gute elektronische Musik aus Leipzig. Also hat Jens im Sommer 2009 frohfroh gegründet.

Tags

Teilen

Sieben und zehn

23. Mai 2012 / Kommentare (0)

Alphacut-Head LXC machte kürzlich Halt auf einer irischen 10″ und startet zum Sommer gleich mal ein neues Sublabel. Aber der Reihe nach.

Ende April schon kam „I Know U“ auf dem irischen Label Bustle Beats heraus. Zum Mutterlabel Subtle Audio Recordings gibt es einige Überschneidungen zu Alphacut – Macc und Dissident veröffentlichten hier wie da. Und sicherlich sind Netzwerk-Übergänge von LXC eh sehr fließend.

Sein Beitrag zu der zweiten 10″ von Bustle Beats ist dicht konzentriert. Ohne Atempausen, ohne Durststrecken. Die Percussions überschlagen sich beinahe. Im Hintergrund ein neurotisches Vocal-Sample. Und doch bleibt „I Know U“ auf seine Weise sehr kompakt. Gerade der reduzierte Anfang fesselt. Auch toll: ein Vinyl-Sleeve mit eigenem Comic.

Zurück in der Heimat bündelt LXC an anderer Stelle neue Energien – zusammen mit Dubmonger. Mit 45Seven startet er zum Juni eine limitierte 7″-Reihe, die mehr die Dub- und Reggae-Ausläufer von Drum’n’Bass und Jungle ausloten möchte – eine „journey through the sonic realms of dub and beyond“, so steht es auf der Alphacut-Website.

Morphy tut sich für das Debüt mit den Belgiern Untouchables zusammen für einen tief wummernden, gefährlich schleichenden Track. Knapp drei Minuten – mehr passen nicht auf eine 7″. Und sie reichen, um „Tread This Land“ zu einer verdunkelten Hymne mutieren zu lassen. Flatliners aus Istanbul ist etwas orthodoxer im Dub unterwegs. Aber auch mit einer tollen, fein aufgegliederten und organischen Rhythmik.

Alphacut Records Website
Mehr zu Alphacut Records auf frohfroh
Mehr zu LXC auf frohfroh

CommentComment

    RelatedRelated

    zum Seitenanfang scrollen