← ZurückReleasesReleases

Autor/-in

Jens
Im Stadtmagazin Kreuzer war irgendwann kein Platz mehr für die viele gute elektronische Musik aus Leipzig. Also hat Jens im Sommer 2009 frohfroh gegründet.

Tags

Teilen

Daniel Stefanik „Reactivity“ (Statik Entertainment)

15. Juli 2009 / Kommentare (0)

Seit einigen Wochen ist es draußen, das erste Daniel Stefanik-Album. Und es hätte tatsächlich so kurz vor Jahresende die Chance auf einen vorderen Platz in der Rubrik „Bestes elektronisches Album“ zu gelangen.

Denn „Reactivity“ entfaltet derart gekonnt verschiedene Nuancen, die jedoch alle unter einem warmen Dub-Mantel zusammen gehalten werden. Zwischen Dub-Techno und Electronica lassen sich die acht Tracks grob verorten. Der Basic Channel-Einfluss ist einigen Stücken dabei nicht abzusprechen.

Dennoch entsteht nie das Gefühl, dass sich hier ein Fan an dem Sound seiner Helden abarbeitet. Die abgefederten Beats sind immer tief mit deepen Dub-Sounds verwoben. „Reactivity“ ist nur bedingt ein Club-Album, dafür ist es umso charaktervoller. Oder anders gesagt: es ist das Album, das zeigt, dass Techno und House nicht ausschließlich auf den Party-Aspekt ausgerichtet sein müssen.

Daniel Stefanik Website
Statik Entertainment Website
Mehr zu Daniel Stefanik bei frohfroh
Mehr zu Statik Entertainment bei frohfroh

CommentComment

    RelatedRelated

    zum Seitenanfang scrollen