← ZurückReleasesReleases

Autor/-in

Jens
Im Stadtmagazin Kreuzer war irgendwann kein Platz mehr für die viele gute elektronische Musik aus Leipzig. Also hat Jens im Sommer 2009 frohfroh gegründet.

Tags

Teilen

Diamond Eye „45 Remixes“ (Modern Urban Jazz)

08. August 2012 / Kommentare (1)

Das LXC-Netzwerk verästelt sich weiter. Besonders mit dem Schotten Morphy und seinem jungen Dub-Alias Dubmonger passiert gerade einiges.

Noch einmal zur Erinnerung. Morphy ist eng mit Alphacut Records und LXC verbunden. Tracks auf dem Label, Einladungen zu Gigs in Leipzig und zuletzt der Start des gemeinsamen 7″-Labels 45Seven. Dort agiert Morphy jedoch unter anderem Namen: Dubmonger, der „tape echo enthusiast and dub manufactor“, wie er sich selbst beschreibt.

Nun traten sie als Duo an anderer Stelle auf und produzierten zwei Remixe von Stücken des ersten Diamond Eye-Albums. Das Qualitätslabel Modern Urban Jazz veröffentlichte 2011 das Album „Moments In Life“ und legt nun eine 7″-Remix-Platte nach. Die bewegen sich eindeutig im 45Seven-Gang und entschleunigen die Drum’n’Bass-Arrangements der Originale in Form von herrlich feingeistigen, soundversierten Dub-Versionen.

Durchaus auch ein kleiner Ritterschlag, dass dies unter dem Modern Urban Jazz-Banner passiert. Dubmonger stürzt sich mehr auf die Harmonien, LXC auf die verhallten Zwischentöne. Eigentlich hätte gleich das ganze Album von den beiden neu bearbeitet werden können. LXC hat einige Kopien der limitierten 7″ bei sich rumliegen.

Und noch etwas lässt sich zu LXC verlautbaren: er bietet seine Mastering-Skills nämlich seit einigen Monaten unter dem Label Watta Sound an. Ein Interview zu diesem Thema führte Dubmonger neulich für seine Website.

Modern Urban Jazz Website
Dubmonger Website
LXC Website
Mehr zu LXC bei frohfroh

CommentComment

  • HancockTara26 / 16. August 2012 / um 15:31
    Don't you know that this is the best time to get the personal loans, which can help you.

RelatedRelated

zum Seitenanfang scrollen