← ZurückReleasesReleases

Autor/-in

Jens
Im Stadtmagazin Kreuzer war irgendwann kein Platz mehr für die viele gute elektronische Musik aus Leipzig. Also hat Jens im Sommer 2009 frohfroh gegründet.

Tags

Teilen

Meier & Erdmann „Toxic Scythe“ (Alphacute / Moniker Eggplant)

26. Februar 2013 / Kommentare (0)

Oh, mir war gar nicht so bewusst, dass bei der 7″-Serie Alphacute der Label-Split-Charakter so wichtig ist. Die neue Platte entstand dieses Mal zusammen mit dem Berliner DIY-Label Moniker Eggplant.

Giftgrün ist sie, wie immer bei Alphacute sieben Zoll groß und wie bei der letzten Platte auch wieder mit einem Cover von Iska Kaek umhüllt. Berlin und Leipzig sind auch die Städte aus denen Meier & Erdmann kommen. Beide eher aus einem Rock-, Jazz- und Pop-Background. Irgendwann mochten sie aber lieber mit elektronischen Geräten jammen und ab und an auch mal ein echtes Instrument mit einspielen.

Genau diesen Clash hört man dem zweiteiligen „Toxic Scythe“ an. Geschredderte Jazz-Orgeln, Funk im Acid-Pelz, analoge Stolpersteine und zwischendrin tatsächlich ein Britney Spears-Sample. Darf bestimmt keiner wissen. Vielleicht ist sie es auch nicht, klingt aber so. Insgesamt also eine verstörend-faszinierende Symbiose von zwei sich sonst eher skeptisch beäugenden Soundwelten.

Die Verbindung beider Labels kam übrigens schon im letzten Herbst zum Vorschein, wenn auch nicht hier. Aber bei der Compilation „Mashed Eggplants“ waren auch Stücke von Jakin Boaz und LXC enthalten.

Moniker Eggplant Website
Alphacute Website
Mehr zu Alphacut Records bei frohfroh

CommentComment

    RelatedRelated

    zum Seitenanfang scrollen