← ZurückReleasesReleases

Autor/-in

Jens
Im Stadtmagazin Kreuzer war irgendwann kein Platz mehr für die viele gute elektronische Musik aus Leipzig. Also hat Jens im Sommer 2009 frohfroh gegründet.

Tags

Teilen

Seuil „Double Room“ / „Musm“ (Moon Harbour Recordings)

15. Juli 2009 / Kommentare (0)

Moon Harbour scheint sich gerade neu auszurichten und nach einer Phase der einmaligen Gast-EPs von Gregor Tresher, Miguel Toro, Samin sowie Leif & Tom Ellis mehr auf Kontinuität zu achten. Neben Martinez ist nun auch der Franzose Seuil neu im Boot.

Zwei EPs mit je drei Tracks hat er veröffentlicht. Und beide kommen ohne Remixe aus. Das zeugt von einer gewissen Produktivität und letztendlich auch davon, dass Moon Harbour hinter Seuil steht und nicht auf große Remixer setzt, um eine Platte besser zu platzieren.

Seuil ist auch keine schlechte Wahl, obwohl er in seiner noch recht jungen Producer-Karriere keine Präferenz für ein bestimmtes Label zeigte und stattdessen seine bisherigen EPs über acht verschiedene Labels verteilte. Die beiden Moon Harbour-Platten sind beide sehr trackorientiert, detailreich und dicht produziert. Das hat Substanz, richtig begeistert es aber trotzdem nicht.

Klar, es ist es House, die Deepness ist gewahrt, die Sounds sind toll, aber in ihrer Dramaturgie rauschen die Tracks ziemlich rastlos, teilweise sogar etwas gelangweilt vorbei. Da gibt es kaum Anker, an denen man hängen bleibt oder die aus dem Fluss herausbrechen. Rave-Keulen sind die Stücke indes auch nicht. Sie sind da und irgendwie nicht.

Seuil Facebook
Moon Harbour Website
Mehr zu Moon Harbour bei frohfroh

CommentComment

    RelatedRelated

    zum Seitenanfang scrollen