← ZurückReleasesReleases

Autor/-in

Jens
Im Stadtmagazin Kreuzer war irgendwann kein Platz mehr für die viele gute elektronische Musik aus Leipzig. Also hat Jens im Sommer 2009 frohfroh gegründet.

Tags

Teilen

Sven Tasnadi „Break The Night“ (Oh! Yeah!)

15. Juli 2009 / Kommentare (0)

Nach Daniel Stefanik verwirklicht sich nun auch Sven Tasnadi auf dem gemeinsamen Label Oh! Yeah!. Sehr verschiedene Richtungen werden hier eingeschlagen.
Auf der einen Seite ist The Flying Carpet“ ziemlich düster mit einer prägnanten Bassline und einem überraschend runter gedimmten Break, in dessen Mitte sich plötzlich eine orientalische Note herauskristallisiert. Solche Ethno-Anleihen können ja schnell nach hinten losgehen. Irgendwie klappt es bei „The Flying Carpet“ aber. Vielleicht ist der Track durch seine schnipsenden HiHats und die klatschenden Claps genug geerdet, um nicht in die Ethno-Falle zu geraten.

„Charizma“ wagt dagegen weniger, was aber keineswegs negativ zu sehen ist. Es ist ein solider deeper House-Track mit einem hell klingenden Chords und einer warmen Bassline, wie er auch bei Dial Records passen würde. Freundlich, elegant und mit einem Seitenblick in Richtung Detroit. Selbst der Break hält sich angenehm zurück, ohne sich ganz den Clubgeflogenheiten zu verwehren.

Sven Tasnadi Facebook
Oh! Yeah! Music Website
Mehr zu Sven Tasnadi bei frohfroh
Mehr zu Oh! Yeah! bei frohfroh

CommentComment

    RelatedRelated

    zum Seitenanfang scrollen