← ZurückReleasesReleases

Autor/-in

Jens
Im Stadtmagazin Kreuzer war irgendwann kein Platz mehr für die viele gute elektronische Musik aus Leipzig. Also hat Jens im Sommer 2009 frohfroh gegründet.

Tags

Teilen

Juno6 „My Name Is Schultz“ (Freude am Tanzen)

26. Juli 2009 / Kommentare (0)

Hey Hey, jetzt geht es wohl auch bei Stefan Schultz alias Juno6 los. Auf Freude am Tanzen kommt seine erste wirkliche Solo-EP heraus – abgesehen von den Tracks auf Broque und Liebe*Detail. Und was für eine.

Auf der A-Seite tänzelt sommerlich angeheitert und zugleich höchst eigenwillig „Action 2“. Irgendwie schafft es der Track, Eleganz und Humor zusammenzubringen. Klar, das ist House, aber da schwirren viele Ideen und Sounds nebenbei herum, die mehr als klassisches DJ-Werkzeug sind.

Juno6 ist ein Analog-Nerd, und das hört man seinen Sounds auch an, sie sind unberechenbar und warm im Klang. Noch einen Tick eigenwilliger und fern jeder Funktionalität sind die beiden B-Seiten-Tracks, wobei „Adam And Eve“ ein amtliches Ambient-Stück ist, mit analogem Rauschen, sanft angeschlagenem Schlagzeug und einem leicht utopistisch klingenden Vocal.

„Mamoo“ ist eine Brücke zwischen den beiden Tracks. In der Rhythmik noch im Club, im Herzen aber viel weiter, viel experimenteller und fast schon düster mit seinen runtergepitchten und marschierenden Vocals. Überraschend ist dann die Wendung in der zweiten Hälfte mit einem souligem, leicht entrücktem Piano-Chord. Eine mutige, aber schöne Platte.

Freude am Tanzen Website
Juno6 Website
Mehr zu Juno6 bei frohfroh

CommentComment

    RelatedRelated

    zum Seitenanfang scrollen