← ZurückReleasesReleases

Autor/-in

Jens
Im Stadtmagazin Kreuzer war irgendwann kein Platz mehr für die viele gute elektronische Musik aus Leipzig. Also hat Jens im Sommer 2009 frohfroh gegründet.

Tags

Teilen

Various Artists „O*RS 1900“ (O*RS)

15. Mai 2013 / Kommentare (0)

O*RS toppt sich selbst. Die „1900“ featuret nicht nur drei Producer, sondern auch drei Künstler, die je ein Plakat gestalten konnten.

Aber doch erstmal zum Musikalischen: Krink von Stiff Little Spinners ist mit dabei. Und zwar mit „For You“, einem einstigen Soundcloud-Hit, dem ich auch schon einmal eine Veröffentlichung auf Vinyl gewünscht habe. Filburt holt ihn nun zu O*RS. Endlich, endlich.

Mit Scherbe wird auch die Tagente nach Dresden ein weiteres Mal gepflegt. Sein „Big Dipperz“ ist ein rock-groovendes Stück Slow-House. Mit organisch-warmem Charme und einem passenden Vocal, das auch aus einem Singer/Songwriter-Song stammen könnte. Ein Stück, das hintergründig mit einer permanenten Spannung spielt, sie aber nie auflöst. Understatement-House.

Dem haut RJ – wer auch immer dahinter steht – ein Stück Vocoder-Disco entgegen. Ähnlich gedrosselt, aber durch die ausformulierten Vocals sowie die antiquierten Beats und Synthie-Melodien ganz anders gepolt. Eigentlich ist die „1900“ mehr ein Mixtape.

Gerade wenn man die beigelegten Plakate mit betrachtet. Nora Heinisch, Florian Seidel und Felix Schneeweiß steuern jeweils eine Arbeit in doppelter Covergröße bei. Fotografisch, collagiert und lithografisch. Es liegt aber nicht jeder Platte nur eins der Plakate bei, man muss also genau hin schauen. Oder einfach alle drei Platten kaufen.

O*RS Facebook
Mehr zu O*RS bei frohfroh

CommentComment

    RelatedRelated

    zum Seitenanfang scrollen