← ZurückReleasesReleases

Autor/-in

Christoph
Christoph mag es, wenn es breakig und verspielt klingt. Nicht zu gerade. Als Kid Kozmoe legt er auch auf. Und heimlich produziert er eigene Tracks. Aber pssst.

Links

Tags

Teilen

Yamaoka „Knuckle Ball“ / „December Sky“ (Minor)

19. November 2017 / Kommentare (0)

Ein Künstler, zwei 7″-Platten, vier Tracks: Ein neues Release des Minor Label ist da. Oder sind es zwei?

Minor steht ja wie kein zweites Label in Leipzig für sehr unkonventionelle elektronische Musik, die auch für Freunde klanglicher Experimente manchmal sehr obskur erscheinen kann. Mit zwei neuen 7″-Singles zeigt Minor diesmal aber seine tanzflächenfreundliche Seite. Verantwortlich ist dafür das Projekt Yamaoka, hinter dem sich Kenichi Oka aus Japan verbirgt. Ein Blick auf die zahlreichen Veröffentlichungen zeigt, dass dieser im DIY-Elektronik-Bereich sehr umtriebig ist.

Die vier Tracks von Yamaoka sind auf die weiße Single „December Sky“ und die blaue Single „Knuckle Ball“ verteilt. Das macht Sinn: Während die beiden Stücke „The Monuments Men“ und „Light Room (Final)“ auf der „December Sky“-Single eine atmosphärische IDM-Leichtigkeit in sich tragen, sind „Sion“ und „Low“ auf „Knuckle Ball“ deutlich technoider und acid-lastiger. Alle vier Stücke wirken wie Fragmente, die sich aus Loops heraus entwickeln, und besitzen ein gewisses Live-Feeling, wobei vor allem „Sion“ und „Low“ ordentlich an Fahrt aufnehmen. Das lädt dann auch sehr dazu ein, mit der Geschwindigkeit der auf 45 RPM geschnittenen Tracks zu spielen.

Ach ja, die Eingangsfrage: Sinnvollerweise sind beide Singles seperat wie auch als Box erhältlich. Clever, denn damit können sich die Freunde des verträumteren Sounds wie auch die Techno-Keller-Kinder an der Musik von Yamaoka erfreuen.

Wer mehr zum Minor Label erfahren mag, dem empfehlen wir unser langes Interview.

CommentComment

    RelatedRelated

    Signalstoerung „S“ (Hymen Records) / „IDR“ (Inner Demons Records)

    ReleasesReleases / 05. Dezember 2018 / Kommentare (0)
    Kalt, schwerfällig, intensiv: Das Debüt-Album von Signalstoerung ist dieses Jahr erschienen.

    Credit 00 ‎presents „The Cosmic Funk Collection“ (Bordello A Parigi)

    ReleasesReleases / 04. Dezember 2018 / Kommentare (0)
    Sehr funky: Credit 00 präsentiert vier Tracks abseits der geraden Bassdrum.

    Syncboy „Aufnahme Koch EP“ (Lustpoderosa) / „Pracht live Tapes #1“

    ReleasesReleases / 03. Dezember 2018 / Kommentare (0)
    Fast verpasst: Dieses Jahr gab es zwei neue Veröffentlichungen von Syncboy.
    zum Seitenanfang scrollen