← ZurückReleasesReleases

Autor/-in

Jens
Im Stadtmagazin Kreuzer war irgendwann kein Platz mehr für die viele gute elektronische Musik aus Leipzig. Also hat Jens im Sommer 2009 frohfroh gegründet.

Tags

Teilen

Down mit dwntmpo

16. Oktober 2013 / Kommentare (0)

Was für eine Wonne doch die Langsamkeit im Sound sein kann – das hat auch dwntmpo entdeckt, neben seinem anderen Projekt.

Ja, ein neues Gesicht steckt nicht hinter dwntmpo, es ist Lootbeg, der mir neulich erst – zu spät – durch seine Esoulate-EP positiv auffiel. Kurz darauf kam eine Mail, dass es da noch mehr gibt. Allerdings technoider und dunkler. Und langsamer.

Andy Stott kam mir sofort in den Sinn. Er holt auch eine sehr viel faszinierend schwingende Elegie aus der Langsamkeit heraus. dwntmpo ist jedoch noch tiefer im Dub-Techno verwurzelt. Der analoge Sound und die wohltuende Aufgeräumtheit teilt das Nebenprojekt aber mit Lootbeg.

Bei W-EE Records, dem neuen Label der Brasilianerin Whim-ee kommt die Tage nun ein Track von dwntmpo heraus. Auf einer Vinyl-Compilation namens „Raw It“. Darauf „Go Or Gogo“, das im Vergleich zu den anderen Tracks bei Soundcloud schneller ausfällt. Der Dunkelheit entzogen durch die souligen Vocals. Und ja, sie passen da perfekt rein.

dwntmpo Facebook

CommentComment

    RelatedRelated

    zum Seitenanfang scrollen